Übermittlung erfolgreich - Schriftsätze gelangen dennoch nicht zur Akte

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Feldhamster
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1481
Registriert: 07.09.2018, 22:08
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: AnNoText
Wohnort: NRW

#1

07.11.2018, 12:17

Hallo an alle,

wir nutzen das beA aktiv und reichen auch fleißig darüber Schriftsätze ein.
Jetzt ist es zum wiederholten Male vorgekommen, dass von uns nach Mitteilung im beA "erfolgreich übermittelt" Schriftsätze bei Gericht nicht zur Akte gelangt sind. Es sind verschiedene Gerichte, in einem Verfahren mussten wir deswegen sogar einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand stellen.

Ist das bei euch auch schon vorgekommen?
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10931
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#2

07.11.2018, 13:38

Leider muss ich das mit ja beantworten. Erst vor zwei Wochen haben wir 4 Klagen eingereicht, bei 3en ging alles super schnell - nach der 4. hab ich nun erstmal gefahndet - und das obwohl ich einen Tag später nachgefragt habe, ob alle 4 Klagen eingegangen sind. :patsch

Ich habe beschlossen, Fristsachen doch parallel wieder zu faxen. Ist mir doch etwas zu heiß, das mit dem beA. :roll:
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11802
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#3

07.11.2018, 13:41

Feldhamster wie ist denn die Wiedereinsetzung ausgegangen?
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13293
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#4

07.11.2018, 13:42

Das kann doch nur daran liegen, dass der Workflow bei den Gerichten noch nicht funktioniert? Welche Gerichte sind denn das bei Dir, @icerose?
Benutzeravatar
Lämmchen
Foreno-Inventar
Beiträge: 2853
Registriert: 29.04.2009, 11:04
Beruf: Gepr. ReFaWi
Software: Andere

#5

07.11.2018, 13:46

Wir hatten noch kein Problem, dass etwas nicht übermittelt wurde bzw. zur Akte gelangt ist. Ich finde, dass die Reaktionen generell sehr schnell kommen.
Liebe Grüße

Das Lämmchen Bild
Feldhamster
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1481
Registriert: 07.09.2018, 22:08
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: AnNoText
Wohnort: NRW

#6

07.11.2018, 13:48

Soenny hat geschrieben:
07.11.2018, 13:41
Feldhamster wie ist denn die Wiedereinsetzung ausgegangen?

Entscheidung vom Gericht steht noch aus.
Benutzeravatar
Crydea
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 711
Registriert: 28.10.2015, 22:29
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

#7

07.11.2018, 13:51

Wir hatten erst ein Gericht, bei dem die Übermittlung nicht richtig funktioniert hat. Angekommen war es, aber das Gericht konnte nicht richtig abrufen. Die haben angerufen und irgendwas gemeint, dass die Bezeichnung der Anlagen nicht länger als 50 Zeichen sein dürften. Oo
Und ein Gericht schickt uns sogar schon Schriftsätze und Beschlüsse per beA
Benutzeravatar
skugga
Teilzeittrollin
Foreno-Inventar
Beiträge: 2912
Registriert: 04.04.2006, 22:32
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: Jepp, durchaus.

#8

07.11.2018, 14:03

Crydea hat geschrieben:
07.11.2018, 13:51
Und ein Gericht schickt uns sogar schon Schriftsätze und Beschlüsse per beA
In dieser Richtung haben wir das mehrfach täglich, aber das liegt wohl daran, dass wir es hier mit Verwaltungsgerichten zu tun haben; zumindest die hessischen VGs haben schon Ende letzten Jahres mit den Hufen gescharrt, wann sie endlich per beA übersenden können...

Ansonsten schicken wir noch nicht - und haben ohnehin fast ausschließlich Strafrecht, da gehen die Uhren etwas anders.
[i]Milchreis schmeckt ganz vorzüglich, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt.[/i]
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11802
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#9

07.11.2018, 14:09

Feldhamster hat geschrieben:
07.11.2018, 13:48
Soenny hat geschrieben:
07.11.2018, 13:41
Feldhamster wie ist denn die Wiedereinsetzung ausgegangen?

Entscheidung vom Gericht steht noch aus.

Wäre lieb, wenn du uns dann mal informieren würdest und ggf. auch die Entscheidungsgründe und falls möglich deine Begründung zur Verfügung stellen kannst ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
Crydea
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 711
Registriert: 28.10.2015, 22:29
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

#10

07.11.2018, 14:11

Bei uns ist es ein AG, welches uns per beA Sachen zuschickt, aber vlt, weil wir denen auch alles per beA schicken und sie daher wissen, dass wir empfangen und abrufen, keine Ahnung. Ansonsten hatte nur immer ein SG schon über ein Jahr jetzt per EGVP geschickt.
Aber unser Anwalt, welcher viel über beA verschickt, lässt uns immer anrufen, ob es auch angekommen ist und bei Fristablauf am gleichen Tag gehts dann doch noch per Fax.
Antworten