Mahn- & Vollstreckungsbescheid über beA

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13478
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#21

23.01.2020, 10:47

Der Chef muss nicht signieren, wenn er selbst aus seinem eigenen Postfach sendet.
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1499
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#22

23.01.2020, 10:49

Adora Belle hat geschrieben:
23.01.2020, 10:47
Der Chef muss nicht signieren, wenn er selbst aus seinem eigenen Postfach sendet.
jupp, das macht er, er muss sich den MB ja eh angucken
:thx
Bild
Benutzeravatar
sh161
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 549
Registriert: 12.12.2012, 10:19
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware

#23

23.01.2020, 11:39

paralegal6 hat geschrieben:
23.01.2020, 10:49
Adora Belle hat geschrieben:
23.01.2020, 10:47
Der Chef muss nicht signieren, wenn er selbst aus seinem eigenen Postfach sendet.
jupp, das macht er, er muss sich den MB ja eh angucken
:thx
Per beA wird aber doch nur die eda-Datei versandt. Wie kann er sich die denn angucken?
Bild
Coco Lores
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 896
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Wohnort: NRW

#24

23.01.2020, 12:44

sh161 hat geschrieben:
23.01.2020, 11:39
paralegal6 hat geschrieben:
23.01.2020, 10:49
Adora Belle hat geschrieben:
23.01.2020, 10:47
Der Chef muss nicht signieren, wenn er selbst aus seinem eigenen Postfach sendet.
jupp, das macht er, er muss sich den MB ja eh angucken
:thx
Per beA wird aber doch nur die eda-Datei versandt. Wie kann er sich die denn angucken?
Jetzt mal ne ganz blöde Frage :pfeif : Kann man diese eda-Dateien gar nicht öffnen?

Hab das mal irgendwann versucht, das ging aber bei uns nicht, weil uns das entsprechende Programm dazu fehlte. Ich hab das direkt an unsere IT weitergeleitet, die sich darum bis heute nicht gekümmert hat.
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10935
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#25

23.01.2020, 12:51

Hallo, paralegal6,
wenn der Chef aus seinem Postfach sendet, braucht er nicht signieren. Der Versand aus seinem Postfach (was ja auch nur er selbst machen darf) ist schon eine Signatur. ;)
Wenn du senden sollst, muss er den MBA signieren.
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
sh161
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 549
Registriert: 12.12.2012, 10:19
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware

#26

23.01.2020, 12:52

Coco Lores hat geschrieben:
23.01.2020, 12:44
Jetzt mal ne ganz blöde Frage :pfeif : Kann man diese eda-Dateien gar nicht öffnen?

Hab das mal irgendwann versucht, das ging aber bei uns nicht, weil uns das entsprechende Programm dazu fehlte. Ich hab das direkt an unsere IT weitergeleitet, die sich darum bis heute nicht gekümmert hat.
Ja, doch mit 'nem Texteditor (WordPad o. ä.) kann man das öffnen. Aber darüber kann man mMn nicht den MB kontrollieren.
Bild
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1499
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#27

23.01.2020, 12:54

du kannst es ausdrucken, da ist dann halt nur ein Balken drüber nicht zum Versand öÄ
Bild
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13478
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#28

27.05.2020, 15:25

Ich häng mich mal hier an mit meiner Frage.

Schickt irgendwer von Euch einen
1. mit RA-Micro erstellten Mahnbescheid
2. aus RA-Micro raus als EDA
3. übers beA an die Mahngerichte?

Ich hab bisher den Mahnbescheid auf online-mb erstellt und dann die runtergeladene EDA-Datei direkt in das beA-Postfach hochgeladen. Nun wollen wir aber wie oben vorgehen. Dh wir wollen 2 Dinge gleichzeitig ändern. :oops:

Ist es richtig, dass ich dafür zwingend eine Kennziffer vom Mahngericht benötige?
Kann mir einer einen kurzen Walk-Through geben, was ich bei RA-Micro wo einstellen muss?

In meiner grenzenlosen Naivität dachte ich, ich könnte aus einem bestehenden FoKo einen MB generieren mit ein paar Klicken, aber das war wohl zu viel gewollt.
Benutzeravatar
Geniesserin
Foreno-Inventar
Beiträge: 2473
Registriert: 07.02.2009, 17:59
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: eine Friedensstadt

#29

28.05.2020, 09:36

So naiv ist das nicht, Du kannst einen MB aus dem Foko generieren. Je besser und vollständiger das Foko angelegt ist um so einfacher ist der MB.
Und per beA verschicken klappt bei uns auch über RA-Micro, wenn auch mit leichtem Umweg wegen "Verständigungsproblemen" beider Programme.

Ja, Du benötigst eine Kennziffer vom für die Kanzlei zuständigen Mahngericht. Antrag ans Mahngericht, für Kanzlei XYZ, vertreten durch.... mit Anschrift und Bankverbindung und dem höchsten Ausbaugrad (127? - muss ich im Büro nachsehen) stellen.
Dann bei RA-Micro unter E-Mahnverfahren die Kennziffer in den Einstellungen hinterlegen und Übermittlungsweg per beA einstellen. Ideal ist es, wenn der zuständige Anwalt die beA-Karte auch bei RA-Micro hinterlegt hat, so dass er/sie als Absender eingetragen werden kann.
Leben und leben lassen - Irren ist schließlich menschlich
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13478
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#30

28.05.2020, 09:45

Super, danke bis dahin. Also erstmal Kennziffer beantragen. Die anderen Anforderungen sind erfüllt. Wie ginge es denn dann weiter?
Antworten