Neue Karte funktioniert nicht.

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Antworten
Katsche
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 14.12.2022, 12:16
Beruf: Rechtsanwalt
Software: RA-Micro

#1

14.12.2022, 22:30

Hallo,
wir haben in der Kanzlei mit zwei neuen beA-Karten Probleme.

Beide Kollegen können momentan nur mit der alten Karte signieren und mit der neuen Karte versenden.

Bei dem einen Kollegen habe ich den Sicherheits-Token auf die neue Karte laden können. An meinem Arbeitsplatz kann ich mit dessen neuer Karte auch signieren und versenden. An dem Arbeitsplatz des Kollegen funktioniert das leider nicht. Allerdings öffnet sich bei ihm im beA-Postausgang bei RA-Micro auch nicht das neue sondern immernoch das alte Pin-Eingabefeld. Und dann findet der Rechner die neue Karte beim signieren nicht. Das Kartenlesegerät haben wir in der Kanzlei alle identisch.

Der andere Kollege hat es geschafft, seine neue Karte erst zu erhalten nachdem seine alte Karte schon abgelaufen war. Ich kann daher jetzt nicht auf der beA-BRAK-Seite den neuen Sicherheits-Token auf die neue Karte laden, da ich dafür die alte Karte mit PIN anmelden muss. Diese findet er aber nicht mehr, da eben im September abgelaufen. Signieren im beA-Postausgang kann der Kollege jedoch noch mit der alten Karte.

Bei beiden Kollegen wird jetzt bei Benutzung der alten Karte angezeigt, dass die Karten mit Ablauf des 31.12. ihre Gültigkeit verliert.

Kennt jemand die Probleme? Falls ja, wäre ich für einen Tipp dankbar. Bei der Hotline ist ja kein Durchkommen.

Vielen Dank
Katsche.
Pitt
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3000
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#2

15.12.2022, 11:07

Wenn die alte beA-Karte gesperrt worden ist, bevor die neue Karte mit PIN vorlag, dann muss für die Registrierung der neuen Karte zunächst die alte Karte vom beA-Support entkoppelt werden. Das kann nur von dort geschehen. Da die Hotline dauerbesetzt ist, sollte man es besser per E-Mail probieren. Das Ganze hat hier ca. 4 - 6 Wochen gedauert, dann wurde die alte Karte entkoppelt.
Hier die Info der Zertifizierungsstelle: https://portal.beasupport.de/fragen-ant ... -bea-karte

Zum ersten Problem kann ich leider nicht weiterhelfen.
Katsche
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 14.12.2022, 12:16
Beruf: Rechtsanwalt
Software: RA-Micro

#3

13.01.2023, 16:33

Hallo,

Danke für die Antwort. Das eine Problem konnte ich lösen. Bei dem anderen Kollegen kommt es nach wie vor, wenn er mit seiner neuen beA-Karte signieren will zu folgender Meldung:

Fehler bei der Signatur des Dokuments: The 'array' in the BNotK get-certificates response at

https://eid.bnotk.de/KeyManager/api/res ... eSignature is empty:[ ]

Kann hiermit irgendwer was anfangen?

Bei den Hotlines/Supports kommt man ja weder telefonisch noch per Email durch.

Danke.
Katsche.
Bthr166
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 58
Registriert: 01.09.2022, 20:00
Beruf: ReFa Azubi
Software: RA-Micro

#4

13.01.2023, 17:10

Wir hatten das selbe Problem. Ich kann euch nur empfehlen, ein Schreiben an die Bundesnotarkammer aufzusetzen, in dem ihr das Problem schildert und ggf. auch einen Ausdruck von der Fehlermeldung dazulegt. Bitte auch die betroffene Kartennummer angeben. Bei uns hat dann ein Mitarbeiter der Kammer angerufen und einen Fernzugriff auf unseren PC freigeschaltet und so das Problem gefixt. Das Schreiben müsst ihr übrigens per Post versenden, anders - wie du schon geschrieben hast - erreichst du die nicht.
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 423
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#5

18.01.2023, 09:57

Es gibt ein Kontaktformular zum Thema "beA-Kartentausch 2022":

https://zertifizierungsstelle.bnotk.de/ ... usch#c5933
Antworten