Signatur fehlerhaft

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Antworten
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11692
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#1

24.11.2022, 10:54

Hallo zusammen,

hier kommt es neuerdings (genau seit unserem Umzug am 11.11.) öfter vor, dass das Protokoll sagt, die Signatur ist fehlerhaft. Allerdings auch nur bei ZV-Aufträgen - bei allen anderen Schriftsätzen oder auch EB´s nicht. Hat jemand eine Erklärung dafür?
Hab das erst festgestellt, als eine OGVin anrief und mitteilte, sie könne den Auftrag eben deswegen nicht ausführen. (Sie hat aber am Tag zuvor von uns einen anderen Auftrag erhalten, mit dem selben Signaturfehler, den hat sie nicht moniert). :kopfkratz
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Bthr166
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 31
Registriert: 01.09.2022, 20:00
Beruf: ReFa Azubi
Software: RA-Micro

#2

24.11.2022, 13:17

Hängt ihr die Dateien als PDF dran oder erfolgt der Versand digital über euer RA-Programm?
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11692
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#3

24.11.2022, 13:19

Ähm, beides würd ich sagen. Cheffe signiert die Anträge (die bereits eine PDF-Datei sind, per qeS und versendet sie dann auch mit den übrigen Anlagen (die nicht signiert werden) aus unserem Programm heraus.
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Bthr166
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 31
Registriert: 01.09.2022, 20:00
Beruf: ReFa Azubi
Software: RA-Micro

#4

28.11.2022, 13:11

Bei uns funktionieren die Signaturen bei ZV-Aufträgen derzeit auch nicht. Wir haben mit dem Gericht schon öfter telefoniert und uns wurde wie folgt vorgeschlagen:

- ZV-Auftrag ausdrucken, Original unterschreiben. Dann scannen und als PDF im beA dranhängen.

- dann versuchen, zu signieren. Sollte das nicht gehen ist zumindest die Signatur im Original auf dem ZVA.. ich schicke aber dann vorsichtshalber noch einen kurzen 2-Zeiler an die GVZ-Verteilerstelle und erkläre, warum eine elektronische Signatur nicht beigefügt werden konnte.

So klappt das zumindest bei uns, unser naheliegender Gericht ist aber auch ziemlich klein und daher nicht so streng mit solchen Dingen.
Bthr166
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 31
Registriert: 01.09.2022, 20:00
Beruf: ReFa Azubi
Software: RA-Micro

#5

28.11.2022, 13:12

* unser nächstgelegenes Gericht :patsch
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11692
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#6

29.11.2022, 09:41

*Grml Das ist doch blöde. Mit seiner Unterschrift auf dem Papier könnte ich sie dann sogar senden, oder?
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13977
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#7

29.11.2022, 11:26

Nein. Postfachinhaber mit einfacher Signatur aus eigenem Postfach. Mitarbeiter mit qeS aus dem Postfach des Inhabers. Du darfst nichts mit einfacher Signatur senden.
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11692
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#8

29.11.2022, 14:40

Danke, Adora. :)

Aber ich kann sagen, dass wir das Problem gelöst haben: Korrekt wie mein Chef ist, schaut er sich die Aufträge noch mal an - signiert und versendet sie. Leider vergisst er, die Datei zu schließen. Also solange die Datei noch offen ist, ist alles gut. Wenn er sie dann aber (egal wann) schließt, stimmt die Signatur nicht mehr. :patsch Muss man auch erstmal drauf kommen.
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Antworten