beA-Störung

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 9464
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#311

08.02.2019, 10:15

Kaffeeschubse hat geschrieben:
08.02.2019, 09:29
icerose hat geschrieben:
08.02.2019, 08:39
caro1986 hat geschrieben:
07.02.2019, 09:13
Hier gab es gestern einen Artikel dazu in MKG Online mit Hinweisen zur Umgehung unter der Überschrift "Was tun, wenn beA nicht funktioniert"
https://mkg-online.de/2019/02/06/bea-macht-faxen/

Das war wohl kurz vor der Meldung der BRAK, dass jetzt wieder alles funktionieren soll
Verlassen wir uns lieber auf den Faxinator. :lolaway
Das Problem gestern: Keine Verbindung der Faxgeräte. Wahrscheinlich überlaufen.
:lolaway
Stimmt - aber das sind wir wenigstens gewohnt. :mrgreen:
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
Kaffeeschubse
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 476
Registriert: 06.03.2017, 10:42
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: RA-Micro

#312

08.02.2019, 10:58

:P icerose

Wo Du recht hast, hast Du Recht.
Meine Arbeitsplatz ist sicher. Niemand will ihn.
haribo
Forenfachkraft
Beiträge: 232
Registriert: 18.03.2009, 19:31
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: AnNoText

#313

14.02.2019, 14:42

Hallo zusammen,

vor ca. einer Woche hatten wir das Problem, dass nach der PIN-Eingabe im bea-Postfach die Meldung kam: Ansicht abgelaufen. Danach wurde das Problem durch Atos behoben.
Bis gestern konnten wir wieder mit dem bea arbeiten. Seit heute Morgen nun wieder nicht mehr. Es kommt wieder dieselbe Meldung.

Wie handhabt Ihr so etwas, wenn Nachrichten im Postfach liegen und keiner kann sich diese anschauen? Zumal ja auch Fristabläufe drohen.

Viele Grüße haribo
Coco Lores
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 757
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: RA-Fachangestellte
Wohnort: NRW

#314

14.02.2019, 15:35

haribo hat geschrieben:
14.02.2019, 14:42
Hallo zusammen,

vor ca. einer Woche hatten wir das Problem, dass nach der PIN-Eingabe im bea-Postfach die Meldung kam: Ansicht abgelaufen. Danach wurde das Problem durch Atos behoben.
Bis gestern konnten wir wieder mit dem bea arbeiten. Seit heute Morgen nun wieder nicht mehr. Es kommt wieder dieselbe Meldung.

Wie handhabt Ihr so etwas, wenn Nachrichten im Postfach liegen und keiner kann sich diese anschauen? Zumal ja auch Fristabläufe drohen.

Viele Grüße haribo
Den Fall hatten wir noch nicht und ich kann mich auch problemlos anmelden. Es gibt doch die Möglichkeit auf der Seite der BRAK oder des beA selbst, sich die Störungsmeldungen auszudrucken. Reicht das nicht als Nachweis?
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2741
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#315

19.02.2019, 12:38

Es gibt einen weiteren Hinweis auf der Homepage der BRAK vom 18.02.2019, wonach am 20.02. eine neue beA-Version installiert wird. Es wird dann zeitweise zu Sessionabbrüchen kommen. Daher bitte morgen nicht verzweifeln, wenn es mit der Anmeldung und dem Versand nicht klappt. Hier der Link zur Meldung:
https://bea.brak.de/2019/02/18/neue-bea ... abbrueche/
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12336
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#316

19.02.2019, 17:10

Ich verliere hier grad meinen Humor über den erfolglosen Anmeldungsversuchen. Es dauert alles stundenlang, und am Ende lauert oben rechts in der Ecke eine winzige Meldung "Es ist ein Fehler aufgetreten." So kann man dem Azubi natürlich wunderbar die schöne neue Welte zeigen.
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1207
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#317

06.04.2019, 10:23

Server nicht erreichbar :motz
Bild
Coco Lores
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 757
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: RA-Fachangestellte
Wohnort: NRW

#318

29.05.2019, 13:43

Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit gestern Probleme mit dem beA. Er findet bei uns keinen Sicherheits-Token mehr, weder mit der Karte vom Chef, noch mit der Mitarbeiterkarte. Hat noch jemand das Problem oder weiß woran es liegen kann?

Das einzige, was mir einfällt, ist, dass ich zwischendurch den Benutzer am PC gewechselt habe, um die E-Mails von einer Kollegin abzufragen und dann startet beA-ClientSecurity auch im Hintergrund. Kann es wohl damit zusammenhängen? :kopfkratz
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 332
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#319

31.05.2019, 14:49

Das habe ich seit ein paar Tagen auch.

Mein Vorgehen: Browser-Fenster schließen, beA-ClientSecurity beenden und neu starte neu, beA-Seite neu aufrufen.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 13694
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#320

05.06.2019, 10:06

Nachrichten können zum Teil nicht qualifiziert signiert werden

Diese seit dem 03.06.2019 bestehende Störung, die lt. Angaben der BRAK auf ihrer Infoseite am 03.06.2019 abends behoben war, ist nach telefonischer Rücksprache mit dem Support von Atos bis heute nicht behoben. Also heißt es wieder aufs Fax zurückgreifen oder reitende Boten einsetzen. Nur für diejenigen, die auch das Problem haben, nichts signieren zu können.

Womit mal wieder bewiesen ist, dass die Infoseite der BRAK auch total für die Tonne ist. :roll:
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Antworten