Bea Signatur

beA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach
Antworten
Katrin1
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2018, 19:55
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA Win 2000

#1

12.10.2018, 12:41

Ist es richtig, dass man mit der Bea Karte nur Nachrichten empfangen kann und erst beim Notar eine Unterschriftsbeglaubigung holen muss, um Nachrichten mit der Signatur verschicken zu können? Oder geht das auch ohne Unterschriftsbeglaubigung?
Benutzeravatar
skugga
Teilzeittrollin
Foreno-Inventar
Beiträge: 2795
Registriert: 04.04.2006, 22:32
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: Jepp, durchaus.

#2

12.10.2018, 12:46

Um genau zu sein, wird die beA-Karte Signatur benötigt und mit der muss dann bei der Bundesnotarkammer ein Antrag gestellt werden, für welchen dann die Beglaubigung beim Notar benötigt wird (bei manchen Kammern ist auch das Kammeridentverfahren möglich - hier in Ffm. geht das bedauerlicherweise nicht).

Siehe hier ab S. 8:

https://bea.bnotk.de/documents/Schluess ... ng_beA.pdf
[i]Milchreis schmeckt ganz vorzüglich, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt.[/i]
Seidan82
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2017, 15:10
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: Landkreis Sömmerda

#3

18.12.2018, 18:15

3 unserer Anwälte haben nochnicht die Signatur aufgeladen, wo finde ich den entsprehcneden "Papierkram" für den Notar?
Wer den Tag mit einem Lächeln beginnt, hat ihn schon gewonnen. Drum lache einmal herzlich und laut, sonst ist Dein Tag heute schon versaut.
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12084
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#4

18.12.2018, 19:10

Das steht alles im Link über Dir, dort ab Seite 8.
Antworten