vollstreckbare Ausfertigung notarieller Kaufvertrag

Fragen rund um Testamente/Erbscheine usw.
Antworten
alveradis
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2020, 13:13
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

05.07.2020, 14:42

Hallo zusammen!

Hier einmal der Sachverhalt:
Der Verkäufer (Vater) hat mit der Käuferin (Tochter) einen notariellen Kaufvertrag über eine Immobilie geschlossen.
Die Tochter als Käuferin sollte den Betrag X zahlen, damit die 4 weiteren Kinder des Verkäufers/Vaters nicht benachteiligt werden.
Die Zahlung ist nie erfolgt.
Der Verkäufer/Vater ist zwischenzeitlich verstorben.
Es liegt ein gemeinschaftlicher Erbschein vor, der auf die Ehefrau des Erblassers sowie alle 5 Kinder lautet.

Nun die Frage:
Ist es möglich, dass nur 1 der Miterben aus der Erbengemeinschaft eine vollstreckbare Ausfertigung des notariellen Kaufvertrags beantragt, um den Anspruch gegenüber der Schwester, die ja ebenfalls Miterbin ist, geltend zu machen?

Vielleicht stehe ich einfach nur auf dem Schlauch, aber ich wäre dankbar für eure Hilfe.
Antworten