Liste der Gesellschafter im Erbgang

Alles zur GmbH, UG, KG, AG, OHG, GbR, VR etc.
Antworten
Ramona A.
Forenfachkraft
Beiträge: 194
Registriert: 02.06.2016, 10:32
Beruf: Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellte
Software: ReNoStar

#1

15.05.2020, 09:22

Bei einer GmbH ist der alleiniger Gesellschafter verstorben. Er hielt den einzigen Geschäftsanteil. Er ist im Erbgang von seinen 3 Kindern beerbt worden, hierüber gibt es einen Erbschein, der die Kinder als Erben zu je 1/3 ausweist.
Frage: Muss ich die Liste jetzt auf die Erbengemeinschaft bezüglich des Geschäftsanteiles Nr. 1 ausstellen oder aufgrund des Erbscheines eine Quotelung in 1/3 Anteile vornehmen??
Ich meine, ich muss die erste Variante wählen und die Erben müssen dann nachfolgend eine Auseinandersetzung betreiben.
Oder???
Martin Filzek
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1870
Registriert: 30.05.2008, 16:23
Beruf: Fachbuchautor KostenO/GNotKG), freibeuflicher Dozent, früher Notariatsmitarbeiter bzw. -BV

#2

15.05.2020, 11:59

Sicher ist es die erste Variante (Erbengemeinschaft), eine Auseinandersetzung hat ja noch nicht stattgefunden. Erbengemeinschaft XY, bestehehend aus A, B und C in ungeteilter Erbengemeinchaft.

Nächste Notarkostenseminare 23.6. in Hamburg, 24. Juni in Bremen und 25. Juni in Essen, im II. Halbjahr dann (verschoben mit den Terminen aus Mai) am 19.10. in Hannover, 21.10. in Frankfurt a. M. und am 4. Nov. in Berlin. Siehe oben in Forum Fort- und Weiterbildung, demnächst aktualisiiert auch auf www.filzek.de.
Anmeldungen überall noch möglich und willkommen.
Fragen zum GNotKG? http://www.filzek.de
Antworten