Heirat in USA mit US-Amerikaner, VA? Scheidung?

Adoption, Eheverträge, Scheidungsfolgenvereinbarungen usw.
Antworten
LindaRefa
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 59
Registriert: 20.08.2019, 16:58
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware
Wohnort: im schönen Oberbayern

#1

19.06.2024, 11:11

Mahlzeit!

Ich habe hier eine neue Sache auf dem Tisch liegen. Es handelt sich um eine deutsche Staatsangehörige (Mandantin), welche in den USA einen US-Amerikaner geheiratet hat. Danach haben sie noch weiter in den USA gelebt und dort gearbeitet. Nach der Trennung ist unsere Mandantin wieder nach Deutschland zurück und hat hier dann auch gearbeitet.

Wie verhält es sich nun mit dem Versorgungsausgleich bzw. der Scheidung? Kann die Scheidung in Deutschland durchgeführt werden?

Viele Grüße
Linda
Benutzeravatar
paralegal6
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3296
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReFa, BW
Software: RA-Micro

#2

19.06.2024, 12:06

https://www.auswaertiges-amt.de/de/serv ... dungsrecht "Haben sie keinen gemeinsamen gewöhnlichen Aufenthalt mehr, kommt das Recht des Staates zur Anwendung, in dem die Ehegatten zuletzt ihren gewöhnlichen Aufenthalt hatten, es sei denn, beide Partner haben den gewöhnlichen Aufenthalt an diesem Ort aufgegeben oder ein Partner hat dies vor mehr als einem Jahr getan". Er wohnt in USA? Warum bei Notariat?
Bild
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14468
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#3

19.06.2024, 16:39

Es war doch gar nicht die Frage, welches Recht anzuwenden ist, sondern ob soe in Deutschland die Scheidung einreichen kann. Antwort: kann sie als deutsche Staatsangehörige immer.

Wenn man dafür im Reno Forum fragen muss, sollte man solche Mandate aus meiner Sicht nicht annehmen. Da kommen noch viele Fragen nach. VA kann ausgeschlossen oder auf schuldrechtlichen VA verschoben werden, ist vllt auch gar nicht durchzuführen.
Antworten