Insolvenz Stromanbieter - Forderung ändern

Hier hinein gehören alle Themen rund um die Insolvenz.
Antworten
katinka0508
Forenfachkraft
Beiträge: 177
Registriert: 17.07.2013, 14:20
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: ReNoStar
Wohnort: Bayern

#1

25.10.2019, 10:19

Guten Morgen zusammen :)

unser Mandant hat Vorauszahlungen an seinen Stromanbieter geleistet. Am 22.11.2018 erhielt er eine insolvenzbedingte Zwischenabrechnung für den Zeitraum 01.03.2018 - 09.07.2018, welche ein Guthaben von 200,00 € auswies. Das Insolvenzverfahren wurde am 01.10.2018 eröffnet. Am 27.12.2018 kam das Schreiben des Insolvenzverwalters, die Forderung anzumelden. Es wurden die 200,00 € angemeldet.
Am 26.09.2019 kamen zwei Abrechnungen:
1. korrigierte insolvenzbedingte Zwischenabrechnung für den Zeitraum 01.03.2018 bis 09.07.2018 mit einem Guthaben von 770,00 € .
2. Endabrechnung für den Zeitraum 10.07.2018 bis 31.10.2018 mit einem zu zahlenden Betrag von 22,49 €.

Könnt ihr mir helfen?
Es wurde ja zu wenig (200,00 € statt 770,00 €) zur Insolvenztabelle angemeldet. Kann man das ändern? Oder muss die Differenz als nachträgliche Forderung angemeldet werden? Wenn ja, ist das möglich?

Der Mandant will, verständlicherweise, die Nachzahlung von 22,49 € nicht leisten. Ist er verpflichtet?

Vielen Dank.
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1288
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#2

26.10.2019, 10:22

Die ursprüngliche Forderung kann man leider nicht mehr ändern, da müsste die Differenz nachträglich angemeldet werden.
Bild
Antworten