Mandant will nicht ins Wartezimmer - was sagt man da?

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
GVZ-Schickerin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4475
Registriert: 14.01.2016, 15:59
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin in einer Rechtsabteilung

#11

17.10.2019, 10:46

Anahid hat geschrieben:
17.10.2019, 10:42
Schreibblitz hat geschrieben:
17.10.2019, 10:38
Bei den Mandanten die ständig und grundsätzlich ohne Termin kommen, machen wir es inzwischen so, dass wir gleich sagen, dass der jeweilige Chef nicht im Hause ist und sagen ihm, dass er einen Termin vereinbaren muss.
Ist aber auch schwierig, wenn der Anwalt grad lautstark telefoniert oder diktiert bei geöffneter Türe. :lolaway
Genau das habe ich auch gerade gedacht :mrgreen:
Liebe Grüße

Sylvia

173



Zeig deine Faust,
denn sonst wirst du geschlagen.
Dräng Dich vor
oder du wirst übersehn.

Willst du bestimmen,
statt andere zu fragen,
musst du lernen
über Leichen zu gehen.

"Aus Tanz der Vampire" Bild
Benutzeravatar
Dany1981
die dunkle Fee
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10324
Registriert: 02.02.2012, 10:12
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro
Wohnort: Niederbayern an der A92

#12

17.10.2019, 10:49

Diktieren tut ja meiner nicht, aber wenn die Türe geschlossen ist, hört man fast gar nix bei uns. Außerdem verhält sich meiner dann auch ruhig. :D Ich entscheide von Mandant zu Mandant. Bei manchen sage ich gleich, dass wir einen Termin vereinbaren müssen. Bei guten Mandanten frage ich ihn. Unser Wartebereich ist auch gleich vor der Anmeldung. Seit aber unsere Azubine weg ist und ich mein eigenes Büro habe, sitzt da aber keiner mehr. Wenn der Mandant bleiben darf, setze ich ihn aber eh gleich ins Besprechungszimmer.
Look at the sky, see a dying star
White lies, it's a man on fire
Making love with the devil hurts
Times are changing
A thin line, the whole truth
The far right, the left view
Breaking all those promises made
Times are changing

Do you believe that you can walk on water?
Do you believe that you can win this fight tonight?


Walk on Water - 30 seconds to mars <3

:band
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1590
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#13

17.10.2019, 11:00

Hab ich vorhin vergessen zu schreiben: Bei uns müssen die Mandanten klingeln und dann wird ihnen via Türsummer geöffnet. Das bekommen die Chefs dann mit und verhalten sich dann auch leise ;-)
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14770
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#14

17.10.2019, 11:02

Ja gut, aber Rehlein hat ja geschrieben, dass bei ihr die Mandanten einfach reinkommen können ohne zu klingeln und der Anwalt die Türe offen hat. Da hilft das ja nicht wirklich weiter. ;) :knutsch
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
Dany1981
die dunkle Fee
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10324
Registriert: 02.02.2012, 10:12
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro
Wohnort: Niederbayern an der A92

#15

17.10.2019, 11:05

Aber vll kann man da was ändern. Entweder macht der Chef die Türe immer zu oder man kann an der Eingangstür irgendwas ändern. Kenn ja die Begebenheiten nicht. Wie kommen denn die Leute überhaupt ins Haus?
Look at the sky, see a dying star
White lies, it's a man on fire
Making love with the devil hurts
Times are changing
A thin line, the whole truth
The far right, the left view
Breaking all those promises made
Times are changing

Do you believe that you can walk on water?
Do you believe that you can win this fight tonight?


Walk on Water - 30 seconds to mars <3

:band
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1590
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#16

17.10.2019, 11:07

Stimmt. Aber vielleicht wäre es eine Möglichkeit für Rehlein, dass sich die Anwälte entweder angewöhnen ihre Türe zu schließen oder dass die Mandanten klingeln müssen. Einfach reinkommen ist auch so ne Sache grade im Hinblick auf den Datenschutz - wenn der Empfang - aus welchen Gründen auch immer - mal kurzzeitig nicht besetzt ist. Ich glaube wir kennen alle die Herrschaften, die sich dann interessiert in der Kanzlei umsehen, wenn der Empfang kurzzeitig mal unbesetzt ist. ;-)
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Benutzeravatar
Rehlein39
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 545
Registriert: 07.02.2007, 14:56
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin
Software: RA-Micro
Wohnort: Cottbus

#17

17.10.2019, 11:19

Ist wirklich schwierig, unten kommen die Mandanten ins Haus, weil man nur gegen die Tür drücken muss (ist immer offen)! Hier oben dann, wie gesagt, sollen sie ja einfach so reinkommen.

Aber vielleicht muss ich wirklich mit mehr Nachdruck sagen, dass sie ins Wartezimmer sollen - Hinweis auf Datenschutz ist ein guter Gedanke.

Chef findet es scheinbar toll, dass seine Tür offen ist, er schließt die nie und jedesmal aufstehen, hingehen Tür schließen ....dann holt er sich einen Kaffee und das Spiel beginnt von vorn!

Ich danke Euch für Eure Antworten!
Benutzeravatar
Andy66
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 301
Registriert: 11.03.2013, 08:47
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: Advolux

#18

17.10.2019, 11:20

Ich würde da nicht lügen. Ja, der Anwalt ist da, aber er hat keine Zeit. Auch nicht für "nur mal kurz" oder so. Die würden es ja auch nicht wollen, dass man ihre Sachen liegen lässt, nur weil jemand "nur mal kurz" vor der Tür steht. Und es ist ja nicht nur einer. Wenn das einreißt, kommt man nicht zum Arbeiten, weil ständig einer ankommt.

Einer meiner Anwälte regelt das so: Für ständige Verfügbarkeit gibts ein Stundenhonorar, jedoch ohne Garantie, sofort vorgelassen zu werden. Das bremst den Kommunikationsbedarf der Leute ganz schnell auf das Notwendige runter.

Teilweise muss man da auch die Anwälte vor sich selbst schützen und sie wieder in ihre Zimmer schicken. Denn manche kommen dann gleich rausgelaufen, wenn sie jemanden an der Türe hören.
Erfahrung ist das, was man bekommt, wenn man das was man will nicht kriegt
Benutzeravatar
sh161
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 403
Registriert: 12.12.2012, 10:19
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware

#19

17.10.2019, 11:50

Schreibblitz hat geschrieben:
17.10.2019, 11:07
Ich glaube wir kennen alle die Herrschaften, die sich dann interessiert in der Kanzlei umsehen, wenn der Empfang kurzzeitig mal unbesetzt ist. ;-)
Das habe ich tatsächlich in über 25 Jahren Berufserfahrung noch nicht erlebt. :augenreib
Bild
Benutzeravatar
Andy66
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 301
Registriert: 11.03.2013, 08:47
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: Advolux

#20

17.10.2019, 11:59

Oh ja, das kenne ich auch. Im jetzigen Büro ist das alles sauber aufteilt. Aber einer früheren Kanzlei, da war das leider nicht so. Die sind nicht sitzen geblieben, sondern munter rumgelaufen und haben überall reingeschaut. Und im Anwaltszimmer darf man auch niemanden allein lassen. Bzw. auf keinen Fall Akten rumliegen und den PC offen lassen.

Daher immer Empfang und Wartebereich so trennen, dass man die Leute einerseits im Auge hat, sie jedoch andererseits nichts von der Kanzlei mitbekommen. Eine Glastür wäre da gut. Und darauf achten, dass am Empfang keine Akten rumliegen. Und niemand Telefonate mithören kann. Das gehört alles zu unserer Verschwiegenheitspflicht und auch zum Datenschutz.
Erfahrung ist das, was man bekommt, wenn man das was man will nicht kriegt
Antworten