Wie den Chef dazu bringen mehr zu arbeiten?

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
Mirajazi
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 16.05.2019, 16:16
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#1

17.05.2019, 10:29

Hallo, ich habe folgendes Problem:

Mein Chef arbeitet zu wenig. Es bleiben einfach Sachen liegen, die ihm gerade nicht so wichtig erscheinen, weil an diese keine Frist gebunden ist. Es werden Klagen über Jahre nicht eingereicht und eine der Insolvenzen liegt hier seit 10 Jahren. Mandanten rufen immer wieder an und fragen nach dem Stand der Dinge und ich kann nichts weiter sagen, als dass die Akte beim Chef liegt.
Er ist so gut wie nie Vormittags da, nimmt dann keine Telefonate an, weil er 'so viel zu tun' hat. Effektiv arbeitet er vielleicht 2-3 Stunden am Tag. Meistens kurz vor Feierabend und dann mit Sachen, die dringend noch an dem Tag raus müssen, weil er Fristen grundsätzlich erst am letzten Tag bearbeitet.
Langsam aber sicher macht mich das Chaos in der Kanzlei irre. Hier liegen überall Akten, das Büro meiner Kollegin ist eine Abstellkammer für abgelegte Akten. Wenn man den Chef darauf anspricht sagt er immer, dass er sich dann am Wochenende darum kümmert. Bietet man ihm Hilfe an sagt er, dass er das lieber allein machen möchte. Er muss wohl alle abgelegte Akten nochmal durchschauen, weil er ein älteres Dokument sucht (irgendeinen Titel, was hat er nicht gesagt).

Habt ihr Tipps, was ich machen kann?
Benutzeravatar
Pepples
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 6696
Registriert: 10.08.2006, 15:09
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware
Wohnort: NRW

#2

17.05.2019, 10:31

Dich damit arrangieren oder gehen. Du wirst ihn diesbezüglich nicht ändern können. :ka
"Sie hören von meinem Anwalt" ist die Erwachsenenversion von "Das sag ich meiner Mama!" 134
Benutzeravatar
Ciara
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 7064
Registriert: 09.02.2007, 22:50
Beruf: gepr. Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro
Wohnort: Hamburg

#3

17.05.2019, 10:32

Pepples hat geschrieben:
17.05.2019, 10:31
Dich damit arrangieren oder gehen. Du wirst ihn diesbezüglich nicht ändern können. :ka
:zustimm Ich wüsste keinen Weg, wie man das ändern könnte.
Wer Dag for Dag sin Arbeit deit und jümmers op sin Posten steiht, und deit dat got und deit dat gern, der darf sich ok mal amüseern
Benutzeravatar
sh161
Forenfachkraft
Beiträge: 226
Registriert: 12.12.2012, 10:19
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Advoware

#4

17.05.2019, 10:40

Mirajazi hat geschrieben:
17.05.2019, 10:29
Habt ihr Tipps, was ich machen kann?
Den Chef austauschen. ;-)
Benutzeravatar
AliceImWunderland
Foreno-Inventar
Beiträge: 2261
Registriert: 24.09.2013, 13:47
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#5

17.05.2019, 10:49

Du kannst den Chef nicht dazu zwingen mehr zu arbeiten. Also suche dir eine andere Stelle, wenn dich das auf die Dauer so sehr nervt. Da wirst du nicht glücklich.
Warum ist am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig?!

Ich habe kein Whatsapp und ich werde auch keins bekommen. Ich stehe auf Datenschutz und bin voll Threema.
:naegel
Coco Lores
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 757
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: RA-Fachangestellte
Wohnort: NRW

#6

17.05.2019, 11:15

Oh man wenn ihm das mal nicht bald alles um die Ohren fliegt. Sowas sind doch auch Haftungsfälle oder nicht?

Naja wie auch immer...du hast ja schon dein möglichstes getan und ihn darauf angesprochen und ihm sogar deine Hilfe angeboten. Wenn er sich weigert bzw. immer neue Ausflüchte sucht, bist du machtlos.

Ich würde mich nach was anderem umschauen.
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
suzette
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 332
Registriert: 24.02.2011, 19:48
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#7

17.05.2019, 12:32

Das kommt mir alles sooo bekannt vor ... bin ich froh, dass es solche Chefs auch woanders gibt :lolaway

Du wirst schon damit leben müssen. Sicher kannst du ihn wegen jedem einzelnen Vorgang , den du beschleunigen möchtest, persönlich ansprechen. Das hilft aber auch nur bedingt und führt zu keinerlei Lerneffekt :roll:
Mirajazi
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 3
Registriert: 16.05.2019, 16:16
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#8

17.05.2019, 13:59

Oh je, da sprecht ihr mir ja nicht gerade Mut zu :-?

Einige Änderungen habe ich ja schon durchgesetzt, z.B. das in der Kanzlei nicht mehr geraucht wird oder die Einführung des beA, aber das leidige Thema Ordnung und Arbeitsweise ist störend.

Ich hätte als Mandant schon bei einigen Sachen die Geduld verloren und wundere ich auch über die wenigen Mandanten, die ihm das Mandat entziehen.
suzette hat geschrieben:
17.05.2019, 12:32

Du wirst schon damit leben müssen. Sicher kannst du ihn wegen jedem einzelnen Vorgang , den du beschleunigen möchtest, persönlich ansprechen.
Hilft leider auch nicht, bei einigen Sachen stellt er einfach auf Durchzug oder sagt, dass er das Morgen macht, jetzt aber erstmal die Fristen erledigen muss. Er investiert unglaublich viel Zeit in unwichtige Sachen, bei denen er sich selbst auf den Schlips getreten fühlt und lässt dafür andere Sachen weg.

Für den einen Schriftsatz saß ich bis 21 Uhr in der Kanzlei, weil er da ständig noch Zusätze und Änderungen hatte und der ging dann nie raus :motz
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12345
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

#9

17.05.2019, 14:15

ReFa ist kein Pflegeberuf. Mach Deine Arbeit zu Deinen Arbeitszeiten, alles andere ist Sache des Anwalts. Wenn Du das nicht ertragen kannst (ich könnte so nicht arbeiten), dann such Dir ne andere Stelle. Kann ja bei der Marktlage derzeit kein größeres Problem sein.
Benutzeravatar
Sputnik85
liebenswerter Morgenmuffel
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4174
Registriert: 04.08.2010, 15:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#10

17.05.2019, 14:25

Mirajazi hat geschrieben:
17.05.2019, 13:59
Für den einen Schriftsatz saß ich bis 21 Uhr in der Kanzlei, weil er da ständig noch Zusätze und Änderungen hatte und der ging dann nie raus :motz
Da hörts halt echt auf!
Adora Belle hat geschrieben:
17.05.2019, 14:15
ReFa ist kein Pflegeberuf. Mach Deine Arbeit zu Deinen Arbeitszeiten, alles andere ist Sache des Anwalts.
Genau das.

Wenn du mit seiner Arbeitsweise nicht zufrieden bist und ja scheinbar nichts hilft, wenn du ihm was sagst, ists halt an dir was zu ändern.
:niveau
Deans Schrei Bild Pudding!!! Bild

Nein, ich bin nicht böse. Ich bin nur manchmal nicht ganz nett.

The devil whispered: "You can not withstand the storm". I answered: "I am the storm.."

Mit mir ist gut Kirschen essen. Und Schokolade. Und Gummibären. Und Steak. Und Pommes. Und Pizza. Und Kuchen. Und auf Wunsch auch Eis.
Antworten