31.10.2017 Reformationstag

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
Sveta

#1

31.08.2017, 08:49

Guten Morgen,

meine Suche mit dem Stichwort "Reformationstag" erbrachte keine Ergebnisse. Darum eröffne ich ein neues Thema.

Heute ging ein Urteil ein. Berufungsfrist ist zu notieren.
Berufung 2.10.2017
Berufungsbegründung .... Der 31.10.2017 ist ein einmaliger Feiertag wegen 500 Jahre Reformation. Dann also der 2.11.2017?

Gruß
Sveta
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2786
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#2

31.08.2017, 09:08

Das kommt darauf an, ob der 01.11. in dem Bundesland, wo das Gericht sitzt, ein gesetzlicher Feiertag ist oder nicht. Hier in Niedersachsen ist z. B. der 31.10. in diesem Jahr ausnahmsweise ein gesetzlicher Feiertag, aber der 01.11. ist hier wieder ein regulärer Werktag (im Gegensatz z. B. zu Bayern). Hier in Niedersachsen wäre dann der 01.11. zu notieren.
Wenn das Urteil heute eingegangen ist und die Berufungsfrist einen Monat beträgt, wäre also der 30.09. für die Berufung zu notieren und bei einer 2-monatigen Frist für die Berufungsbegründung - je nach Bundesland - der 01. oder 02.11.
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1577
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#3

31.08.2017, 09:15

Ich stimme Pitt zu
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10039
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#4

31.08.2017, 09:32

Pitt hat geschrieben:Wenn das Urteil heute eingegangen ist und die Berufungsfrist einen Monat beträgt, wäre also der 30.09. für die Berufung zu notieren
Alles richtig, aber der 30.9.17 ist ein Samstag, also ist der 2.10.17 korrekt. ;)
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11289
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#5

31.08.2017, 10:38

:kopfkratz

Zustellung 31.08.

Berufungseinlegung: 30.09.

Berufungsbegründung 31.10

der 31.10. ist aber ein BUNDESWEITER Feiertag in diesem Jahr, also endet die Frist zur Berufungsbegründung doch am 1.11., weil das KEIN bundesweiter Feiertag ist oder wie? :kopfkratz
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
Ciara
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 7320
Registriert: 09.02.2007, 22:50
Beruf: gepr. Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro
Wohnort: Hamburg

#6

31.08.2017, 10:42

Soenny hat geschrieben::kopfkratz

Zustellung 31.08.

Berufungseinlegung: 30.09.

Berufungsbegründung 31.10

der 31.10. ist aber ein BUNDESWEITER Feiertag in diesem Jahr, also endet die Frist zur Berufungsbegründung doch am 1.11., weil das KEIN bundesweiter Feiertag ist oder wie? :kopfkratz
Wenn das Gericht in einem Bundesland sitzt in dem der 1.11. ein Feiertag ist, läuft dann die Frist erst am 2.11. ab.

Wenn ich z. B. in Bayern sitze würde und das Gericht wäre in HH, müsste ich die Frist auf den 1.11. notieren, weil zwar in Bayern am 1.11. Feiertag ist, in HH aber nicht.
Wer Dag for Dag sin Arbeit deit und jümmers op sin Posten steiht, und deit dat got und deit dat gern, der darf sich ok mal amüseern
katinka0508
Forenfachkraft
Beiträge: 177
Registriert: 17.07.2013, 14:20
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: ReNoStar
Wohnort: Bayern

#7

31.08.2017, 10:42

@soenny:
in den Bundesländern, in denen der 01.11. kein Feiertag ist, endet die Frist am 01.11.
in den Bundesländern, in denen der 01.11. ein Feiertag ist, endet die Frist am 02.11
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11289
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#8

31.08.2017, 10:43

Wenn das Gericht in einem Bundesland sitzt in dem der 1.11. ein Feiertag ist, läuft dann die Frist erst am 2.11. ab.
Seit wann gilt das?
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
mrsgoalkeeper
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3875
Registriert: 30.07.2007, 09:23
Beruf: ReNo, Betriebswirtin Schwerpunkt Recht, Rechtsreferentin(FSH), angehende Bachelorette:-)
Wohnort: NRW

#9

31.08.2017, 10:47

Soenny hat geschrieben:
Wenn das Gericht in einem Bundesland sitzt in dem der 1.11. ein Feiertag ist, läuft dann die Frist erst am 2.11. ab.
Seit wann gilt das?
Schon immer? Fristabläufe richten sich nach dem Feiertagskalender am Sitz des Gerichts :pfeif (Lustig wird's wenn in einem Bundesland "teilweise Feiertag" ist)
Für die einen ist es die US-Wahl, für den Rest der Welt ist es 9/11
jenniver
Foreno-Inventar
Beiträge: 2424
Registriert: 24.07.2006, 21:13
Beruf: Rechtsfachwirtin
Wohnort: Düsseldorf

#10

31.08.2017, 10:48

BGH Beschluss vom 10.01.2012 - VI ZA 27/11
Antworten