ungleiche Behandlung in der Kanzlei

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
Mel Kunterbunt
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 277
Registriert: 14.08.2013, 16:12
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#11

19.07.2017, 16:29

katinka0508 hat geschrieben:Wenn du täglich länger bleiben musst, würde mir der Spaß auch schnell vergehen. Sind das dann wenigstens Überstunden, die du in Freizeit ausgleichen darfst?

Was ist eigentlich, wenn du Urlaub hast? Bleiben die Kollegen dann länger?


Warum wurde die andere Vollzeitkraft nicht ersetzt?

Überstunden??? :pfeif Was ist das... ;) :lol:

Urlaub ist auch so eine Sache, arbeite jetzt seit 11 Monaten durch, weil ich eben die einzige bin, die Vollzeit arbeitet... Und dann keiner Nachmittags die Stunden abdeckt. Als ich mal einen Tag krank war, musste meine Anwältin (die eben voll hinter mir steht) Telefon- und Türdienst machen.. :roll:

Naja... wir finden keine Refa... Für die Steuerkanzlei hatten wir soooooooo schnell neues Personal. Aber auf Refa hat irgendwie keiner mehr Lust... :sad:
Benutzeravatar
paralegal6
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1288
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#12

19.07.2017, 19:21

Also du hast ein Recht auf Urlaub, das weisst du doch sicher als ReFa. Es soll dir doch wurst sein wer das Telefon macht wenn du krank bist. Wenn du immer da bist würde ich auch als Chef mir auch keinen Stress machen jemand neues zu suchen
Bild
Sonnenkind
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5122
Registriert: 15.05.2009, 09:36
Beruf: Refa nunmehr: öffentl. Dienst
Wohnort: Bayern

#13

20.07.2017, 06:45

paralegal6 hat geschrieben:Also du hast ein Recht auf Urlaub, das weisst du doch sicher als ReFa. Es soll dir doch wurst sein wer das Telefon macht wenn du krank bist. Wenn du immer da bist würde ich auch als Chef mir auch keinen Stress machen jemand neues zu suchen
So schaut's aus.
Bild Liebe Grüße Sonnenkind Bild
Gestern: schon vorbei.
Morgen: kommt erst noch.
Heute: der einzige Tag,
den du in der Hand hast.
Heute musst du leben.
Heute sollst du glücklich sein.
(aus dem Buch meines Cousin K. Hartung)
Benutzeravatar
Mel Kunterbunt
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 277
Registriert: 14.08.2013, 16:12
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#14

20.07.2017, 08:47

paralegal6 hat geschrieben:Also du hast ein Recht auf Urlaub, das weisst du doch sicher als ReFa. Es soll dir doch wurst sein wer das Telefon macht wenn du krank bist. Wenn du immer da bist würde ich auch als Chef mir auch keinen Stress machen jemand neues zu suchen
Haha, ja, das weiß ich... Das Problem ist nur, wenn die mir keinen Urlaub genehmigen kann ich ja schlecht einfach von mir aus daheim bleiben... :pfeif Also könnte schon... :lol:
katinka0508
Forenfachkraft
Beiträge: 177
Registriert: 17.07.2013, 14:20
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: ReNoStar
Wohnort: Bayern

#15

20.07.2017, 09:37

Du hattest seit 11 Monaten keinen Urlaub und nur einen Krankheitstag? Zu dem bleibst du täglich länger und das für ein lahmes Danke? :schock

Ich glaube das wären die Gründe für meine Unzufriedenheit und nicht, dass die anderen Kollegen pünktlich gehen.
Mir kommt es so vor, als wärst du sehr gutmütig und deine Chefs nutzen das aus.

Ich kann dir nur raten, rede mit deinen Chefs und mach ihnen klar, dass es so nicht weitergeht. Du brauchst geregelte Arbeitszeiten und Urlaub. Denn sonst musst du leider andere Konsequenzen ziehen. Denn so arbeitest du dich auf Dauer gesehen auf. Du kannst auch alles schriftlich zusammen fassen und das dann im Gespräch übergeben. Gib ihnen auch einen Zeitpunkt, bis wann sie eine Lösung herbeigeführt haben sollen.

Wenn sie keine ReFa finden, dann müssen sie sich etwas anderes überlegen. Entweder die Teilzeitdamen anders einteilen oder aufstocken. Oder eine ungelernte Kraft einstellen, die das Telefon, Tür etc. übernimmt. Die dir kleinere Arbeiten, die zeitintensiv sind, abnehmen kann.

Eine Lösung gibt es immer, wenn man will. Aber solange es so wie jetzt funktioniert, wird sich nichts ändern, denn es klappt ja alles und ist die kostengünstigste Lösung
Sonnenkind
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 5122
Registriert: 15.05.2009, 09:36
Beruf: Refa nunmehr: öffentl. Dienst
Wohnort: Bayern

#16

20.07.2017, 09:46

Und am Ende verfällt dann dein Urlaub im nächsten Jahr und der Arbeitgeber lacht sich ins Fäustchen.
Bild Liebe Grüße Sonnenkind Bild
Gestern: schon vorbei.
Morgen: kommt erst noch.
Heute: der einzige Tag,
den du in der Hand hast.
Heute musst du leben.
Heute sollst du glücklich sein.
(aus dem Buch meines Cousin K. Hartung)
Benutzeravatar
Mel Kunterbunt
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 277
Registriert: 14.08.2013, 16:12
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#17

20.07.2017, 09:53

Wenn es wenigstens mal ein "Danke" geben würde... :abdreh
Ich war jetzt zwei Wochen komplett alleine (bei 3 Anwälten). Weil meine Kolleginnen natürlich Urlaub bekommen haben (arbeiten ja keine 40 h, da geht das...) :ohnmacht .
Da war ich froh, dass ich meine Anwältin hatte. Die hat meine bearbeiteten Akten abgehängt, Post gestempelt und gescannt und Akten gesucht.
Von meinen Chefs kamen dann Sprüche wie "sieht doch gut aus... Relativ ruhig momentan, oder?". Habe auch gesagt, dass wenn ich die Anwältin nicht hätte, ich hier in Arbeit ersticken würde. Das wird dann immer nur müde belächelt. Ich denke, die nehmen mich einfach nicht ernst...
Habe auch gestern erst wieder gesagt, dass wir DRINGEND jemanden brauchen... Da kommt dann "wir finden einfach keinen... Was sollen wir denn machen..." :patsch :patsch
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 11289
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro
Kontaktdaten:

#18

20.07.2017, 09:55

Was sollen wir denn machen
Und woran liegt es? Am Geld oder woran?

Und warum "wir"?

DU solltest sehen, daß du da raus kommst und dann sollen DIE mal gucken, was sie machen ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!


An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz
Benutzeravatar
Mel Kunterbunt
Daueraktenbearbeiter(in)
Beiträge: 277
Registriert: 14.08.2013, 16:12
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#19

20.07.2017, 09:55

Sonnenkind hat geschrieben:Und am Ende verfällt dann dein Urlaub im nächsten Jahr und der Arbeitgeber lacht sich ins Fäustchen.
:patsch :patsch :patsch Oh Gott danke.... Siehst du, daran hab ich schon gar nicht mehr gedacht.... :doof
katinka0508
Forenfachkraft
Beiträge: 177
Registriert: 17.07.2013, 14:20
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: ReNoStar
Wohnort: Bayern

#20

20.07.2017, 10:43

Wie gesagt, eine Lösung gibt es immer. Nur wollen die Chefs nicht, weil es ja funktioniert.
Ich glaube du musst die mal ganz gewaltig auflaufen lassen.
Was machen die denn bitte, wenn du aus welchen Gründen auch immer ausfällst? Lass es eine psychische oder physische Krankheit sein...

Ganz ehrlich! Setz ihnen schriftlich eine Frist, bis wann was geändert werden muss und wenn das nicht geschieht, dann bist du weg. Bei deinem ganzen angesammelten Urlaub kannst du wahrscheinlich die Kündigung auf den Tisch legen und gehen.
Antworten