Seite 65 von 82

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 22.05.2017, 11:41
von Pitt
Es gibt nur ein Postfach je Rechtsanwalt. Das ist eines der Probleme beim Kanzleiwechsel. Scheidet der RA aus, behält er seine Karte/sein Postfach und somit auch den Zugriff auf die Posteingänge im bisherigen Umfang, wenn er gegenüber dem Gericht/dem gegn. RA nicht klarstellt, dass jetzt ein anderer Sachbearbeiter die Akte bearbeitet bzw. der neue Sachbearbeiter eine entsprechende Mitteilung macht. Es kommt also hier darauf an, ob und welche Vereinbarung es diesbezüglich mit der alten Kanzlei gibt. Es sollte in diesem Zusammenhang auch sichergestellt sein, dass evtl. für das Postfach der angestellten RA'in erteilte Berechtigungen aus der alten Kanzlei entzogen worden sind, denn sonst können Mitarbeiter/Kollegen aus der alten Kanzlei weiter auf das Postfach zugreifen und somit auch Einsicht in die Posteingänge der neuen Kanzlei erhalten.

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 20.06.2017, 20:54
von tiko73
Mal zur Info, falls es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte:

https://digital.anwaltverein.de/de/news ... nschreiben

Seit Pfingsten kann jeder über das beA Rechtsanwälte anschreiben.

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 23.06.2017, 12:02
von mmarita
Ja, dazu haben wir auch von unserem Programmhersteller einen Sicherheitstipp geschickt bekommen. Man kann also zumindestens sehen, ob eine Nachricht von einem anderen beA kommt, oder von irgendjemand über das EGVP. Dann muss man höllisch auf Viren aufpassen:
https://plus.google.com/+Kanzleisoftwar ... nAnzfsuyRJ

und zum WE noch was zum kichern:
https://twitter.com/Janniskamann/status ... 2060764160

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 13.07.2017, 18:41
von Matlock
Vielleicht eine blöde Frage:

Wie lautet eigentlich die beA-Adresse eines RA?
Wenn ich z.B. RAin Danni Lowinski aus Köln ans beA schreiben will, wo finde ich dann die Adresse?
Bei den RAK oder den Impressen auf Websites stehen ja bisher nur E-Mail, Fax und Tel.

Danke für Antworten

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 13.07.2017, 18:48
von Adora Belle
Du kannst im eigenen beA nach allen Teilnehmern suchen.

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 13.07.2017, 18:50
von Lämmchen
Adora Belle hat geschrieben:Du kannst im eigenen beA nach allen Teilnehmern suchen.
Teilweise gibt es die Anwälte doppelt, als Notar und als Rechtsanwalt. :pfeif

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 14.07.2017, 07:41
von Pitt
Im beA sind zwei Adressverzeichnisse verfügbar. Einmal das Globalverzeichnis, in dem unter anderem auch alle RAe., Kammern und Gerichte verzeichnet sind, und das persönliche Adressbuch, in dem z. B. häufig verwendete Adressen hinterlegt werden. Wie Lämmchen schon richtig festgestellt hat, sind Anwaltsnotare doppelt erfasst, wenn sie sowohl über ein beA als auch über ein beN verfügen. Außerdem kann es zu Doppeleintragungen bei niedergelassenen RA kommen, die zusätzlich als Syndikusanwalt zugelassen sind.

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 17.07.2017, 08:41
von RechtsKnecht
Nimmt das jetzt langsam tatsächlich Fahrt auf?

Ich hab Karten, Kartenleser und den ganzen Papierkram hier noch unangetastet im Schrank liegen. Ab nächstem Jahr muss man ja, aber wenn das jetzt schon tatsächlich genutzt wird, könnte man sich wirklich mal schon vorher die Arbeit machen und das freischalten. Das Versenden und Empfangen von Faxen wird nämlich langsam echt problematisch auf dem ländlichen Raum. VoIP kommt, aber vor allem die Gerichte nutzen teilweise Geräte, die sehr anfällig für Abbrüche sind.

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 27.07.2017, 13:08
von Bijabel
Hat schon mal jemand das Nachrichtenjournal getestet? Lt. beA-Newsletter soll darin ersichtlich sein, wann die Nachricht vom Empfänger geöffnet wurde. Bei mir werden da aber nur die Infos über den Versand angezeigt - die Nachrichten sind aber definitiv angekommen... :kopfkratz

Re: Anwaltspostfach bei der BRAK

Verfasst: 27.07.2017, 13:26
von Pitt
Es wird auch nix angezeigt, wenn Du wie dort beschrieben den Filter setzt?