Bewerbung

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10753
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#11

08.01.2021, 09:26

Keine Ahnung, aber ich wünsche dir Glück und Erfolg.
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Benutzeravatar
Kaffeeschubse
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 516
Registriert: 06.03.2017, 10:42
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: RA-Micro

#12

08.01.2021, 13:39

Viel Erfolg und berichte doch bitte.
Meine Arbeitsplatz ist sicher. Niemand will ihn.
Benutzeravatar
jojo
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3072
Registriert: 26.09.2007, 15:07
Beruf: manchmal Rechtspfleger
Wohnort: Voerde

#13

08.01.2021, 16:01

Keine Ahnung, wie das heute geht, aber als wir noch Schreibmaschinen hatten, musste da ein DIN-Text in 10 Minuten abgeschrieben werden und es wurde dann die Anzahl der Fehler und die Anzahl der Anschläge bewertet.

Irgendwie kann ich mir aber nicht vorstellen, dass die heute noch so arbeiten.
Denn für immer Punk, will ich sein mein Leben lang,
Lieber Aussenseiter sein, als ein dummes Spiesserschwein... (WiZO Nanana)

Der Totenschädel lacht, die schwarzen Fahnen wehen... Viva St. Pauli ! 177
http://www.youtube.com/watch?v=0M2mCKVoBrQ" target="blank
schubertine
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 47
Registriert: 22.08.2013, 17:43
Beruf: RA-Fachangestellte
Wohnort: Südwesten

#14

08.01.2021, 17:37

Schreibtests nach DIN werden doch sicherlich heute am PC absolviert? In der Berufsschule doch bestimmt auch?

Mein letzter Schreibtest war aber auch noch zu Zeiten der Schreibmaschine in einem stillen Kämmerlein ohne Fenster bei der Deutschen Rentenversicherung im Jahr 2000. Dieser diente der Eingruppierung nach Anschlägen.

Mich wundert, dass Du einen Schreibtest absolvieren musst. Bin auch beim Gericht tätig und das als Schreibkraft ganz ohne Schreibtest. Mir wurde anhand meiner Unterlagen "geglaubt", dass ich mindestens 180 Anschläge schreiben kann seit meiner bestandenen Abschlussprüfung. Jedes Gericht kocht anhand ein anderes Süppchen.

Viel Glück!
blue28601
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 9
Registriert: 01.09.2009, 17:55
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#15

08.01.2021, 18:50

@schubertine
In der Stellenanzeige stand, dass sie mindestens 200 Anschläge/min verlangen. Kann mir vorstellen, da sie einige Stellen zu vergeben haben, daß sie sich vergewissern möchten um dadurch evtl. die Spreu vom Weizen trennen wollen.
Antworten