Erfahrungsaustausch Büroablauf

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
Coco Lores
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 719
Registriert: 19.06.2012, 20:38
Beruf: RA-Fachangestellte
Wohnort: NRW

#21

15.05.2019, 15:43

Anja Möller hat geschrieben:
15.05.2019, 14:27
Alles noch ganz nostalgisch mit Band. Wäre an sich auch in Ordnung, wenn es nicht so leiern würde. Leider kann ich den Chef nicht für eine Spracherkennung begeistern.

Mein alter Chef hatte 3 digitale Diktiergeräte, also wirklich so ganz einfache, wo man noch von Hand auf Play und Pause drücken muss. Jetzt habe ich wenigstens ein Fußpedal.

Leider nutzen wir auch keinerlei Kanzleisoftware. Damit habe ich noch nie gearbeitet. Allgemein hält er nicht so viel von Technik, ich habe ihn gefühlt 20 Mal erklärt, warum wir über das beA keine fristgebundenen Schriftsätze einreichen können und was er machen müsste um das zu ändern.
Ach herrje das kommt mir sehr bekannt vor. Wir haben leider auch keine Software :sad: Und wie schon oben erwähnt ist Technik auch ein rotes Tuch für meinen Chef. Das Thema "beA" war schon heikel :pfeif
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen!!!
Benutzeravatar
icerose
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 9310
Registriert: 04.06.2007, 16:57
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: Advoware
Wohnort: mein Büro in Berlin

#22

16.05.2019, 14:20

Anja Möller hat geschrieben:
15.05.2019, 14:27
Alles noch ganz nostalgisch mit Band. Wäre an sich auch in Ordnung, wenn es nicht so leiern würde.
Oh je - das tut mir direkt leid.
Sicher hast du neue Kassetten schon versucht, oder?
Mit mir kann man Pferde stehlen ... aber morgen bringen wir sie zurück :!:
Anja Möller
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 10
Registriert: 29.03.2019, 14:20
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte

#23

16.05.2019, 15:02

icerose hat geschrieben:
16.05.2019, 14:20

Oh je - das tut mir direkt leid.
Sicher hast du neue Kassetten schon versucht, oder?
Leider ja, komplett neue Kassetten. Hat 2 Gründe. 1. Das Diktiergerät vom Chef spinnt (wurde vor 2 Monaten auch schonmal eingeschickt, angeblich repariert und klingt wieder genauso) 2. schlechtes Stromnetz in den Kanzleiräumlichkeiten. Ich habe selbst im ausgeschalteten Zustand ein brummen und ticken im Kopfhörer (auch da habe ich schon 4 verschiedene getestet, liegt nicht am Kopfhörer)
Antworten