Anredeformel/Grußformel

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.
Benutzeravatar
Sputnik85
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3660
Registriert: 04.08.2010, 15:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#1

02.01.2018, 10:45

Hallo zusammen,

hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr gekommen!

Ich hatte eine interessante Unterhaltung letzte Woche mit einer Bekannten die im Mediengeschäft arbeitet. Aus der Unterhaltung wurde viel mehr eine Diskussion.
Sie war der Meinung, dass unsere Anrede- und Grußformeln mehr als veraltet wären. In ihrem Geschäft würde man die Kunden ganz anders ansprechen ("Liebes Team von...", "Hallo Herr/Frau ...", "Guten Tag Herr/Frau ...", "Beste Grüße", "Sonnige Grüße aus ...",). Das soll wohl frischer wirken und offener. In meinem Büro - ich kenne es auch aus anderen Büros nicht anders - wird weiterhin mit "Sehr geehrte/r Herr/Frau/Kollege/Kollegin ..." und "Mit freundlichen (kollegialen) Grüßen" angesprochen, gelegentlich auch mal ein "Hochachtungsvoll".

Ich denke, ihr wisst, worauf ich hinaus möchte. Ich finde es nett, wenn ich Emails mit "sonnigen Grüßen" bekomme aber ist unser Beruf dafür geeignet? Ich bin mir da recht uneins, zumal wir ja doch eher "hart" unterwegs sind und ich ungern mit einem gegnerischen Kollegen auf Kuschelkurs gehen möchte.

Wie sehen eure Anrede- und Grußformeln aus und wie findet ihr die Aussage, dass auch eine Anrede mal "frischer" werden sollte.

Sonnige Grüße ;)

eure Sputnik
:niveau
Deans Schrei Bild Pudding!!! Bild

Nein, ich bin nicht böse. Ich bin nur manchmal nicht ganz nett.

Mit mir ist gut Kirschen essen. Und Schokolade. Und Gummibären. Und Steak. Und Pommes. Und Pizza. Und Kuchen. Und auf Wunsch auch Eis.
Sonnenkind
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4818
Registriert: 15.05.2009, 09:36
Beruf: Refa nunmehr: öffentl. Dienst
Wohnort: Bayern

#2

02.01.2018, 10:49

Meine Anrede bzw. Grußformel schaut aus, wie Deine. Diese "frischen" Grüße gehören meiner Meinung mehr in den privaten Bereich und deshalb würde ich im Büro das nicht umstellen wollen. :wink1
Bild Liebe Grüße Sonnenkind Bild
Gestern: schon vorbei.
Morgen: kommt erst noch.
Heute: der einzige Tag,
den du in der Hand hast.
Heute musst du leben.
Heute sollst du glücklich sein.
(aus dem Buch meines Cousin K. Hartung)
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1332
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#3

02.01.2018, 10:55

Ich handhabe es bei E-Mails, die ich mit meinem Namen versende so: Wenn mich ein Mandant mit Hallo Frau .... anschreibt, schreibe ich auch durchaus mal mit Hallo Frau/Herr ... zurück. Ansonsten handhabe ich es wie ihr: Sehr geehrte/r Frau/Herr ..., Mit freundlichen Grüßen. Unsere Branche ist ja doch eher konservativ. Ich finde mit "frischen" Grüßen etc. kann man eher in einer Werbeagentur schreiben. Wobei ein Arzt ja auch nicht mit "gesunden" Grüßen unterschreibt. Wobei ich es auch schon bei Banken etc. im privaten Bereich erlebt habe, dass die Grußformel mit herzlichen oder sonnigen Grüßen aus (Ortsname) endet.
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Benutzeravatar
Ciara
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 6438
Registriert: 09.02.2007, 22:50
Beruf: gepr. Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro
Wohnort: Hamburg

#4

02.01.2018, 11:00

Bei Stammmandanten usw. schreibe ich auch schon Mal "Hallo" oder "Beste Grüße", aber ansonsten natürlich "Sehr geehrte/r...."
Wer Dag for Dag sin Arbeit deit und jümmers op sin Posten steiht, und deit dat got und deit dat gern, der darf sich ok mal amüseern
Pitt
Foreno-Inventar
Beiträge: 2613
Registriert: 12.07.2012, 10:15
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#5

02.01.2018, 11:12

Ich sehe das wie die Vorredner. Im normalen Schriftverkehr gibt es hier "Sehr geehrte/r ..." und "Mit freundlichen Grüßen". Wenn man mit dem Korrespondenzpartner per Du ist, ist die Anrede/Grußformel natürlich lockerer. Da die Gerichte und Behörden ebenso "veraltet" korrespondieren, habe ich damit auch kein Problem. Zum Thema "moderne Kommunikation" hat sowieso jeder eine andere Meinung . In einem benachbarten Büro war vor kurzem ein "Kommunikationsexperte", der dazu riet, Dr.-Titel zu ignorieren. Man solle "auf Augenhöhe" mit den Mandanten sprechen. Hat die Telefonzentrale dann auch so gehandhabt, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, bis sich mehrere Mandanten/Ärzte beschwerten und nachfragten, ob man es dort nicht mehr nötig habe, den Dr.-Titel zu beachten.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12584
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#6

02.01.2018, 12:09

Viel mehr sollten wir uns die Frage stellen, ob wir das altbekannte "Sehr geehrte Damen und Herren" als allgemeine Anrede beibehalten können oder ob wir nicht berücksichtigen müssen, dass es ja seit Neuestem nicht nur die Geschlechter Mann und Frau, sondern auch Andere gibt. :schock
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 10377
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro

#7

02.01.2018, 12:26

Und wie ist da die offizielle Anrede? :oops:
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)


Bild Bild

Ich bin bekennender WhatsApp Verweigerer!
Benutzeravatar
Sputnik85
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 3660
Registriert: 04.08.2010, 15:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

#8

02.01.2018, 12:56

Stimmt Anahid, darüber hab ich ja noch gar nicht nachgedacht... vielleicht sollten wir zum englischen "you" wechseln und alle nur noch duzen? Dann kann man dem entgehen und nur noch "Hallo Anahid" statt "Sehr geehrte Frau Anahid" nutzen. Wahrscheinlich muss da wirklich irgendwann mal drüber nachgedacht werden.
:niveau
Deans Schrei Bild Pudding!!! Bild

Nein, ich bin nicht böse. Ich bin nur manchmal nicht ganz nett.

Mit mir ist gut Kirschen essen. Und Schokolade. Und Gummibären. Und Steak. Und Pommes. Und Pizza. Und Kuchen. Und auf Wunsch auch Eis.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 12584
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

#9

02.01.2018, 13:19

Soenny, ich glaub nicht, dass sich da schon irgendjemand Gedanken gemacht hat, wie die offizielle Anrede aussehen soll. Geehrte oder Geehrter kannst Du ja dann eigentlich auch nicht benutzen, weil das ja auf das weibliche oder männliche Geschlecht hinweisen würde. Vielleicht: Sehr geehrtes Anahid :lolaway :panik :angst

Auch die Berufsbezeichnungen müssen dann eigentlich angepasst werden. Rechtsanwaltsfachangestellte, Rechtsanwaltsfachangestellter und Rechtsanwaltfachangestelltes??? :roll:
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
skugga
Teilzeittrollin
Foreno-Inventar
Beiträge: 2774
Registriert: 04.04.2006, 22:32
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro
Wohnort: Jepp, durchaus.

#10

02.01.2018, 13:26

Mal ganz am Rande: Wenn ich von irgendwem sowas wie "sonnige Grüße" bekomme, krieg ich meist rote Pickelchen. Ich find das nicht "frisch", sondern ziemlich "heititei"...
[i]Milchreis schmeckt ganz vorzüglich, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt.[/i]
Antworten