Insolvenztabelle

In diesen Bereich gehören alle sonstigen Fragen zu Computer / EDV, die nicht in einen der software-spezifischen Bereiche passen.
Antworten
Soffel
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2017, 08:32
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Andere

#1

21.11.2017, 08:37

Hallo zusammen :)

vielleicht kann mir tatsächlich hier jemand helfen.. Folgende Situation:

Meine Kollegin, die sonst ausschließlich für die Insolvenztabelle zuständig ist, verlässt uns. Nun haben wir das Problem, dass keiner richtig Tabelle kann, also die Forderungsanmeldungen aufnehmen, eintragen etc. Wir arbeiten mit winsolvenz.

Hat jemand von euch eventuell einen Tipp, ob es Bücher oder Internetseiten oder ähnliches gibt, wo man eine detaillierte Vorgehensweise findet, wie man die Insolvenztabelle bearbeitet? Oder besteht nur die Möglichkeit von Seminaren und/oder Einarbeiten durch die Kollegin selbst (was leider nicht innerhalb von ein paar Stunden möglich sein wird)?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe !

LG, S.
GVZ-Schickerin
Foreno-Inventar
Beiträge: 2538
Registriert: 14.01.2016, 15:59
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin in einer Rechtsabteilung

#2

21.11.2017, 08:49

Wie lange ist denn die Kollegin noch da? Wenn Sie noch z.B. drei Monate da ist, dann könntet Ihr es doch jeden Tag Stundenweise von ihr gezeigt bekommen? Ich denke fast das wäre der einfachste Weg, bevor man es umständlich aus Büchern oder so rauszieht. Da ist das Fehlerpotenzial ja viel höher.
Liebe Grüße

Sylvia

173



Zeig deine Faust,
denn sonst wirst du geschlagen.
Dräng Dich vor
oder du wirst übersehn.

Willst du bestimmen,
statt andere zu fragen,
musst du lernen
über Leichen zu gehen.

"Aus Tanz der Vampire"
Soffel
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2017, 08:32
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Andere

#3

21.11.2017, 08:55

Die Kollegin ist leider nur noch bis Ende des Jahres da und ist davon auch noch etwa 2-3 Wochen im Urlaub.. also richtig angelernt zu werden ist leider quasi unmöglich.. Wäre defintiv der einfachste Weg, aber aufgrund der Umstände nicht wirklich machbar :(
grobi1966
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2017, 12:29
Beruf: ReNo, SB Inso
Software: RA-Micro

#4

21.11.2017, 10:42

Vielleicht mal bei winsolvenz nachfragen : ich meine mich zu erinnern, dass dort auch online-Schulungen angeboten werden
Benutzeravatar
mücki
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 794
Registriert: 04.11.2009, 14:36
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: RA-Micro

#5

21.11.2017, 12:12

Hallo,
eigentlich ist Winsolvenz da sehr selbsterklärend, zumindest was das Erfassen der Forderungen angeht. Das zu erklären sollte eigentlich nicht besonders lange dauern. Wo genau hapert es denn?
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. Wilhelm Busch
ThomasD
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 14
Registriert: 28.03.2012, 16:07
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#6

22.11.2017, 15:39

https://www.youtube.com/watch?v=f6XSUNIc88o

vieleicht hilft das 794 Seiten starke Handbuch weiter.
Und in speziellen Fragen und Problemen ist die Hotline sehr Kompetent
Benutzeravatar
paralegal6
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 955
Registriert: 07.09.2015, 15:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

#7

22.11.2017, 20:07

Winsolvenz ist ja eigentlich nur Forderung eingeben, wie mücki sagt. Prüfergebnis eingeben und drucken.... das wars
Ich war damals bei stp, glaube Karlsruhe aber brauchen tut man das nicht
Meine Kollegin hatte mir das in 10 Min erklärt
Bild
Antworten