Eure Meinung ist wichtig!

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
Benutzeravatar
AliceImWunderland
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1962
Registriert: 24.09.2013, 13:47
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

#31

23.10.2017, 11:14

Einige von den Büchern, die in der Liste aufgelistet sind, habe ich im Schrank stehen und benutze diese regemäßig. Wenn man über SchlauReno den vollen Zugriff auf diese Bücher hat (also so, als wenn man das Buch auf dem Schreibtisch vor sich liegen hat), könnte man sich einige Bücher im Schrank sparen. Das wäre unserer Kanzlei sicher ca. 30,00 Euro im Monat wert.
Warum ist am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig?!

Ich habe kein Whatsapp und ich werde auch keins bekommen. Ich stehe auf Datenschutz und bin voll Threema.
:naegel
Sonnenkind
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 4769
Registriert: 15.05.2009, 09:36
Beruf: Refa nunmehr: öffentl. Dienst
Wohnort: Bayern

#32

25.10.2017, 08:17

Ich möchte hier auch kurz etwas dazu schreiben, nachdem ich eine der Glücklichen war, die als Beta-Testerin ausgewählt wurde.
Ich kann jetzt lediglich für den Anwaltsbereich sprechen, nachdem ich nur in einer Anwaltskanzlei arbeite. Von dem angebotenen Sortiment für den Notariatsbereich, denke ich mir, dass es in etwa so umfangreich ist, wie das Sortiment für den Anwaltsbereich. Ich habe mich teilweise durch die Bücher gelesen, die ich bislang noch nicht kannte und war schwer begeistert. Eigentlich sind alle Bereiche abgedeckt. Angefangen von Anfängerwerken für Auszubildende (egal ob Bücher oder Zeitschriften) bis hin zu den Werken für Fortgeschrittene sei es Abrechnungsfragen bzw. Vollstreckungsfragen . Also von den Themen her sollte so ziemlich alles abgedeckt sein.
Bislang habe ich für mich nur positive Sachen entdeckt. Wir haben viele der Bücher aktuell in der Kanzlei und wenn ich bedenke, dass diese ja nach einem Jahr bereits wieder veraltet sind und ich hier den Vorteil habe, dass die Druckversion bereits bei Änderung sofort übernommen wird und ich dann die aktuellen Werke bereits eingebunden habe, ist das für mich eigentlich schon der größte Vorteil. Das war nämlich eine meiner Bedenken, wie schnell dies aktualisiert wird.
Ferner besteht die Möglichkeit, sich Notizen zu hinterlegen. Das ist z.B. für mich jetzt nicht so interessant, nachdem ich mir lieber diese betreffende Seite ausdrucke (was möglich ist) und zur jeweiligen Akte lege und hierzu dann Notizen mache.
Ich habe hierüber auch gestern mit meiner Chefin gesprochen, welche auch sofort davon überzeugt war. Rechnet man die ganzen Bücher, die im Regal stehen, mit denen man ständig arbeitet, zusammen, dann spart man sich hier ordentlich was ein, wenn man hierzu dann über Schlau-Reno immer aktuell auf dem laufenden Stand ist. Die Preise sind für mich auch in Ordnung, nachdem mir diese in etwa mitgeteilt wurden. Diese schreibe ich hier allerdings nicht rein, nachdem die Preise ja noch nicht final fest stehen.
Klar wird jetzt der ein oder andere schreiben, ist für mich uninteressant, nachdem wir die ganzen Bücher bereits haben. Tja, aber wie schnell veralten diese Bücher. Dann müssen diese alle wieder komplett neu gekauft werden.
Wie auch bereits mitgeteilt wurde, braucht man natürlich nicht zig-Werke für die Zwangsvollstreckung oder andere Gebiete. Auch hier hat Schlau-Reno eine Möglichkeit ins Auge gefasst.
Mein Fazit vom Test für mich war, dass, sofern diese Werke so beibehalten werden und auch die den Testern vorgestellten Module so angeboten werden, ich mir durchaus vorstellen kann, eines dieser Module von Schlau-Reno zu abonnieren. Nach dem gestrigen Gespräch mit meiner Chefin bin ich aber davon überzeugt, dass ich das privat gar nicht abonnieren muss, nachdem meine Chefin das wohl übernimmt.
Das soll jetzt lediglich ein kleines Feedback sein, damit ihr euch ein kleines Bild von Schlau-Reno machen könnt. Wobei ich allerdings sagen muss, dass mir der Name Schlau-Reno noch nicht richtig zusagt. Der Name Schlau-Reno gibt nicht das wieder, was hier angeboten wird.
Bild Liebe Grüße Sonnenkind Bild
Gestern: schon vorbei.
Morgen: kommt erst noch.
Heute: der einzige Tag,
den du in der Hand hast.
Heute musst du leben.
Heute sollst du glücklich sein.
(aus dem Buch meines Cousin K. Hartung)
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
Beiträge: 1307
Registriert: 22.07.2014, 10:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

#33

25.10.2017, 08:41

Ich geb auch noch kurz ein Feedback ab, da ich SchlauReNo auch testen durfte.

Ich kann auch nur für den RA-Bereich sprechen, aber da sind alle wichtigen Rechtsgebiete abgedeckt. Gerade im Kosten- und Gebührenrecht und der ZV sind umfangreiche Werke vorhanden. Einzig zur Insolvenz gibt es bislang nur ein einziges Buch. Ich finde es auch einen riesen großen Vorteil, dass die Bücher, wenn sich etwas ändert, sofort in der neuesten Version vorhanden sind. Gerade bei speziellen ZV-Themen finde ich das einen großen Vorteil, da man da vielleicht gar nicht so mitbekommt, dass sich etwas geändert hat. Man spart sich jede Menge Platz im Büroschrank.

Die Notizfunktion ist für mich auch nicht so von Interesse, da ich mir die entsprechende Seite auch lieber ausdrucke und zur jeweiligen Akte abhefte.

Mit meinen Kolleginnen bin ich die Bücherliste schon mal durchgegangen. Die fanden die Auswahl der Bücher ganz gut, sind aber wegen der Preise noch etwas skeptisch. Das Modul Nr. 4 hört sich interessant an, wobei ich da noch nicht ganz sicher bin, wie das bezüglich der 10 Inhalte zu verstehen ist (sind monatlich oder jährlich 10 Bücher im Preis enthalten?). Mit den Kolleginnen bin ich jetzt so verblieben, dass ich mit meinem Chef spreche, sobald die finalen Preise und die Konditionen bekannt sind.

Einzige kleine Minuspunkte sind, dass ich vom Namen SchlauReNo auch nicht so überzeugt bin und dass man in der Testversion nur eine kleine Auswahl an Büchern hatte, die in der Vollversion verfügbar waren.
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (Reinhold Niebuhr)
Knuddel
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 55
Registriert: 24.10.2014, 15:31
Beruf: Notariatsfachwirtin
Software: Advoware

#34

27.12.2017, 16:26

Hallo,
also ich würde mir das im Monat auch so 5 bis 10 € kosten lassen. Denke aber dass meine Chefetage auch die Kosten übernehmen würde. Wenn man alle Bücher einzeln kauft und immer die Neuerscheinung haben möchte dann kann das auch teuer werden im Jahr :lol:
Benutzeravatar
laura_blln22
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 23
Registriert: 16.08.2017, 09:50
Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte
Software: NoRa / NT

#35

14.03.2018, 12:44

Finde es auch sehr gut, dass es so etwas gibt, wobei Muster fürs Notariat nicht zu kurz kommen sollten. Habe ich auf die schnelle dort nicht gefunden.
Kosten sollte es nicht mehr als 10,00 € im Monat bzw. Quartal. Mein Chef würde es eventuell zahlen aber nicht für alle und für diejenigen, für die die kosten nicht übernommen werden, fände ich ein Betrag über 10,00 € übertrieben.
Antworten