Arbeitszeugnisse

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.
boylux
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 24
Registriert: 10.03.2010, 17:57

#21

15.03.2010, 16:27

sehr gut!
Benutzeravatar
Badeschlappe26
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 965
Registriert: 10.11.2009, 11:03
Beruf: Refa
Software: RA-Micro

#22

19.04.2010, 17:42

Ich will ja nicht meckern - ich mag diese Formulieren auch nicht - aber waren es nicht genau unsere Chefs, wegen derer solche Formulieren erst eingeführt werden mussten?!

Haben nicht genau diese Chefs Mandanten vertreten, die ein "Er war dem Alkohol nicht abgeneigt" oder "Sie pflegte während der Arbeitszeit private Dinge zu erledigen" in ihrem Zeugnis nicht haben wollten?!

Und musste dann nicht erst alles umgekrempelt werden, weil solche Sachen vor Gericht bis zur höchsten Instanz gezogen wurden?!

Wurde nicht erst mit der höchstrichterlichen Rechtsprechung festgelegt, dass solche Formulierungen diskriminierend oder sonstwas sind und doch bitte zu vermeiden und zu umschreiben sind?!

Hm ...
Es grüßt

die Schlappe
___________________________________________________________________
Vorm Internet, vorm Internet - sitzt man sich schnell den Hintern fett. (geklaut)
snickers

#23

23.05.2010, 20:11

Die meißten von denen sind noch nicht mal in der Lage ein vernünftiges Zeugnis zu schreiben. Sie lassen gerne mal wichtige Aufgaben weg und bei der Übersendung der Unterlagen lassen sich manche viel Zeit.

_______________________

Rest wegen Namensnennung gelöscht von JSanny ;)

Bitte keine Klarnamen verwenden und solche Interna schon gar nicht :!:
snickers

#24

23.05.2010, 20:14

Neue Maßgaben vom Arbeitsamt bei Jobsuche: Schulungsmaßnahmen wie Englischkurs ist nicht, ebenso Umschulung und Weiterbildung wie Lohnbuchhaltung. Bei genügend Berufserfahrung findet man ja was z. B. in der Zeitarbeit. Echt erstrebenswert. Problem: Ohne sehr gute Englischkenntnisse kriegt man häufig keinen Job in diesem Bereich mehr, zumindest nicht in Düsseldorf. Fazit: Viel lernen in der Ausbildung ansonsten siehts düster aus.
kihe
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2011, 13:42
Beruf: RA-Fachangestellte

#25

22.06.2011, 13:54

bin beim test ja mal voll durchgefallen :lol:
RenoMZ
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2011, 18:22
Beruf: RA-Fachangestellte

#26

11.11.2011, 18:41

Ich auch ! :P
Kimbalein
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 13
Registriert: 23.08.2012, 16:40
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: AnNoText

#27

07.09.2012, 14:59

Man kann die Lösungen leider nicht mehr aufrufen, welches waren denn jetzt die richtigen Lösungen? Speziell bei Frage 7 würde mich das Interessieren ;-)
Benutzeravatar
Lena
Foreno-Inventar
Beiträge: 2536
Registriert: 08.09.2005, 13:27
Beruf: NoFaRe & Prädi mit Leib & Seele
Software: ProNotar

#28

07.09.2012, 20:53

guckst du mein Posting in (#13)
Liebe Grüße
Lena

******************************************
Man muss mich nicht mögen, kennen reicht ;-)
Maggi
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 7
Registriert: 22.11.2013, 10:06
Beruf: RA-Fachangestellte

#29

22.11.2013, 13:03

Danke dafür,
ich werde mich demnächst wohl auch damit auseinandersetzen müssen.

Glücklicherweise lassen sich Arbeitgeber heute auch ein Stück weit in diese Bewertung reinreden, so dass man nicht mit völlig leeren Händen zum nächsten Vorstellungsgespräch zu gehen hat.
fnathert
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 6
Registriert: 17.11.2010, 10:37

#30

22.04.2014, 13:34

Die Abschlussfloskel wird z.T. auch nicht als wesentlich angesehen.
Antworten