Die Suche ergab 9072 Treffer

von 13
22.04.2006, 15:03
Forum: Rechtsanwaltsfachangestellten-Ausbildung
Thema: 0,65 Geschäftsgebühr
Antworten: 6
Zugriffe: 3657

Es bietet sich evtl. an, einmal zu prüfen, ob die geltend gemachte 0,65 Geschäftsgebühr vom Widerspruch erfasst ist. Im übrigen muss die nicht angerechnete Hälfte der Geschäftsgebühr als Nebenforderung mit geltend gemacht werden, da sie nach inzwischen einhelliger Rechtsprechung in dem Kostenfestse...
von 13
15.04.2006, 20:11
Forum: RVG bis 31.7.2013
Thema: BRAGO oder RVG???
Antworten: 4
Zugriffe: 1395

Bild
von 13
14.04.2006, 11:36
Forum: Inkasso und Mahnverfahren
Thema: Haftbefehl was nun?
Antworten: 17
Zugriffe: 8353

Das Problem gibt es auf der "anderen" sprich: staatlichen Seite übrigens genauso. Die Vorlagen, die dort zur Verfügung gestellt werden, sind teilweise derart untauglich, dass sie eher mehr als weniger Arbeit verursachen und zudem an den tatsächlichen Gegebenheiten vorbei gehen. Wenn man eine Ader d...
von 13
13.04.2006, 19:04
Forum: Inkasso und Mahnverfahren
Thema: Haftbefehl was nun?
Antworten: 17
Zugriffe: 8353

Bei uns sieht der einfach so aus: ..... zu verhaften und dem Amtsgericht zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung vorzuführen: Vorführen ganz bestimmt nicht..... So ein Quatsch Seit 01.01.99 ist der GV für die Abnahme der EV zuständig. Eine Vorführung zum Gericht (Rechtspfleger) erfolgt nicht m...
von 13
13.04.2006, 17:38
Forum: Mahnverfahren / Zwangsvollstreckung mit Auslandsbezug
Thema: Mandant will wieder nach Deutschland
Antworten: 6
Zugriffe: 1781

Grundsätzlich wird man nicht ermitteln können, wie viele Gläubiger vorhanden sind und welche Anzahl Titel in der Welt ist. Einige Gläubiger werden ZV-Maßnahmen versucht haben, andere nicht. Das Ermittlungsergebnis wird also immer unzuverlässig bleiben. Was mir noch einfällt: Wenn feststehlt, wo der...
von 13
12.04.2006, 15:02
Forum: RVG bis 31.7.2013
Thema: Erstattung Fahrtkosten
Antworten: 6
Zugriffe: 2597

Leider hat die Rechtsprechung nun einmal entwickelt, dass die Beauftragung eines so genannten Vertrauens-, Haus- oder sonstwie-Anwalts für die Erstattungsfähigkeit der insoweit unnötigen Mehrkosten kein Kriterium ist. Das macht auch Sinn, weil hierdurch die Wahl des RA in keiner Weise eingeschränkt...
von 13
12.04.2006, 12:59
Forum: RVG bis 31.7.2013
Thema: Erstattung Fahrtkosten
Antworten: 6
Zugriffe: 2597

Es greift hier der kostenrechtliche Grundsatz einer ökonomischen Prozessführung, zu dem die obsiegende Partei im Hinblick auf die unterlegene Partei verpflichtet ist. Wird wie hier eine Kanzlei am "3. Ort" beauftragt, die noch erheblich weiter vom Prozessgericht entfernt ist als der Wohnsitz der Pa...
von 13
09.04.2006, 17:01
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: RA-typische Fachbegriffe - Wie schreibe ich ... ?
Antworten: 92
Zugriffe: 26618

Eine Einrichtung für (fast) alle Fälle, wenn man mal nicht weiter weiß... :wink:

Guckst Du
hier

Auf die Suchmaschine links sei hingewiesen... :D
von 13
09.04.2006, 14:16
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: RA-typische Fachbegriffe - Wie schreibe ich ... ?
Antworten: 92
Zugriffe: 26618

Es gibt diverse Links im Net, die sich ebenfalls mit den lateinischen Ausdrücken befassen. Letztendlich hilft auch Wiki...
von 13
09.04.2006, 11:04
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: RA-typische Fachbegriffe - Wie schreibe ich ... ?
Antworten: 92
Zugriffe: 26618

Andreas wird wohl noch einen speziellen Thread für lateinische Formulierungen eröffnen, so dass er die Frage dann verschieben muss: 1. ex ante = zuvor, aus früherer Sicht 2. Pars pro toto (lateinisch) bedeutet übersetzt: Ein Teil [steht] für das Ganze. Dies ist sowohl eine spezielle Form der Metony...