Die Suche ergab 1905 Treffer

von katuscha
16.03.2017, 11:22
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: c/o Bezeichnung im Pfüb
Antworten: 4
Zugriffe: 281

Re: c/o Bezeichnung im Pfüb

Ja, das geht. Ich kenne das noch aus meiner Ausbildung in der Familienrechtskanzlei. Da durften die Männer teilweise nicht wissen, wo die Frau und die Kinder wohnen und dort wurde beim Unterhaltspfüb sogar in c/o die Anschrift der Kanzlei angegeben.
von katuscha
15.03.2017, 11:05
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Drittauskünfte
Antworten: 13
Zugriffe: 653

Re: Drittauskünfte

Pitt hat geschrieben:Das handhabt wohl jeder GVZ anders. Ich hatte neulich auch so ein Schreiben des Gerichtsvollziehers, aber der hatte Kopien sämtlicher negativen Auskünfte beigefügt.
So finde ich es auch in Ordnung. Sonst hat man echt das Gefühl, dass man über den Tisch gezogen wird.
von katuscha
15.03.2017, 10:18
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Drittauskünfte
Antworten: 13
Zugriffe: 653

Re: Drittauskünfte

Ich bin noch dabei das Schreiben vorzubereiten, gebe dann aber gerne Rückmeldung.
von katuscha
15.03.2017, 10:14
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Drittauskünfte
Antworten: 13
Zugriffe: 653

Re: Drittauskünfte

Kaffeeschubse hat geschrieben:Mußtet Ihr die Auskünfte bezahlen? Dann würde ich dezent darauf hinweisen, daß Euch diese Infos zustehen.
Sicherlich musst Du die bezahlen. Aber bei mir weigert sich die GVin.
von katuscha
15.03.2017, 10:10
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Drittauskünfte
Antworten: 13
Zugriffe: 653

Re: Drittauskünfte

Die Antwort hatte ich letztens auch und die Gerichtsvollzieherin teilte mir auf die Bitte um Übersendung der Auskunft mit, dass sie mir bereits mitgeteilt hat, dass es keine verwertbaren Ergebnisse gibt. Ich finde das unmöglich. Ich möchte mir schließlich selbst davon ein Bild machen. Ich habe schon...
von katuscha
14.03.2017, 09:45
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: "Beratung" von Mandanten durch Rechtsanwaltsfachangestellte?
Antworten: 17
Zugriffe: 824

Re: "Beratung" von Mandanten durch Rechtsanwaltsfachangestel

Ich würde sagen, wenn der Chef Dich anweist, dann ist es keine "unerlaubte Rechtsberatung".
von katuscha
14.03.2017, 09:11
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: "Beratung" von Mandanten durch Rechtsanwaltsfachangestellte?
Antworten: 17
Zugriffe: 824

Re: "Beratung" von Mandanten durch Rechtsanwaltsfachangestel

Ich würde es so handhaben: Mandant fragt etwas am Telefon, Du sagst ihm, dass Du es erst mit Chef besprechen musst und ihn dann zurückrufst. Du fertigst eine Notiz über das, was Du antworten würdest und lässt Dir dies vom Chef abzeichen. Dann rufst Du den Mandanten an und teilst ihm das, was auf Dei...
von katuscha
06.03.2017, 14:39
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Zwangsvollstreckung gegen Freiberufler
Antworten: 4
Zugriffe: 325

Re: Zwangsvollstreckung gegen Freiberufler

Hast Du mal im Internet gesucht, ob es zu dem Studio eine Internetseite gibt? Dort ist ja meist auch der Inhaber angegeben. Ansonsten würde ich eventuell auch eine Gewerbeauskunft zum Namen des Schuldners unter Hinweis auf das Studio stellen? Vielleicht ist er dort auch als freier Mitarbeiter tätig....
von katuscha
06.03.2017, 10:41
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: Müsst Ihr Klageerwiderungen fertigen?
Antworten: 43
Zugriffe: 2351

Re: Müsst Ihr Klageerwiderungen fertigen?

dass man außer ein paar Standardsätzen einen wirklich stichhaltigen Schriftsatz fertigen kann ? Das verlangt ja auch keiner, aber man kann das Grundgerüst ja schon mal fertig machen und der Anwält ergänzt es dann. Ich arbeite auch lieber selbstständig und bin froh, nicht Diktate zu schreiben. Ich m...
von katuscha
23.02.2017, 13:10
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Schuldner beantragt Erhöhung des pfandfreien Betrags
Antworten: 14
Zugriffe: 489

Re: Schuldner beantragt Erhöhung des pfandfreien Betrags

Ich habe jetzt den Beschluss vom Gericht: "wird der pfändungsfreie Betrag des Pfändungsschutzkontos ... für den Monat November 2016 gemäß § 850k Abs. 4 ZPO um 500,00 € erhöht." "Ferner wird der pfändungsfreie Betrag des Pfändungsschutzkontos ... gemäß § 850k ZPO wie folgt festgesetzt: Der pfändfreie...