Die Suche ergab 177 Treffer

von kordula32
02.10.2017, 15:08
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Mehrere Auftraggeber Teilungsversteigerung
Antworten: 4
Zugriffe: 416

Re: Mehrere Auftraggeber Teilungsversteigerung

Sämtliche Tätigkeiten, die der Rechtsanwalt innerhalb dieser Spanne im Verteilungsverfahren ausübt, werden von der Verfahrensgebühr nach Anm. Nr. 2, 1. Hs. zu VV 3311 ("Verteilungsgebühr") abgegolten, unabhängig davon, ob der Rechtsanwalt eine oder mehrere solcher Tätigkeiten ausübt. Vertritt der An...
von kordula32
27.09.2017, 12:55
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: ZV bei GF in Österreich
Antworten: 1
Zugriffe: 205

Re: ZV bei GF in Österreich

http://www.foreno.de/mahnverfahren-zwan ... 13244.html

schau mal hier -

Wir haben derzeit eine Zwangsvollstreckung in der Schweiz dort haben wir auch einen ansässigen Rechtsanwalt beauftragt, welcher alles weitere veranlasst hat.
von kordula32
27.09.2017, 09:28
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: KfA gegenüber Mandanten
Antworten: 4
Zugriffe: 309

Re: KfA gegenüber Mandanten

Du mußt den Antrag nach § 11 RVG stellen, wenn Du die Kosten gegen den Mandanten festsetzen sollst. In dem Rechtsstreit .............. wird beantragt, - die Kosten gem. § 11 RVG gegen den Auftraggeber festzusetzen. Dieser hat eine dem § 13 RVG entsprechende Berechnung erhalten. - auszusprechen, dass...
von kordula32
26.09.2017, 15:37
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Abrechnung Sozialrecht-mehrere Verfahren, 1 Gerichtstermin
Antworten: 5
Zugriffe: 740

Re: Abrechnung Sozialrecht-mehrere Verfahren, 1 Gerichtsterm

es handelt sich doch hier um Sozialrecht, wonach die Betragsrahmengebühren anzuwenden sind. Bei außergerichtlicher Tätigkeit: Geschäftsgebühr gemäß VV 2302 – 50,00 € bis 640,00 € (Mittelwert: 345,00 €); eine Gebühr von mehr als 300,00 € kann nur gefordert werden, wenn die Tätigkeit umfangreich oder ...
von kordula32
26.09.2017, 08:26
Forum: Insolvenz
Thema: monatliches Urlaubsgeld pfändbar???
Antworten: 1
Zugriffe: 429

Re: monatliches Urlaubsgeld pfändbar???

Sofern dies nicht dem üblichen übersteigt, ist es nicht pfändbar. Wir haben auch Schuldner, wonach der Arbeitgeber das Urlaubsgeld monatlich umlegt und wir rechnen dieses nicht dem Nettoeinkommen hinzu.
von kordula32
26.09.2017, 08:22
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: alte Vollstreckungssache, Zinsen, Verjährung
Antworten: 28
Zugriffe: 3243

Re: alte Vollstreckungssache, Zinsen, Verjährung

Die kurze Verjährungsfrist gilt für künftig entstehende Zinsen. Bereits fällige titulierte Zinsansprüche verjähren in 30 Jahren. Also können die Zinsen nur der letzten 3 Jahre noch geltend gemacht werden.
von kordula32
25.09.2017, 16:52
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Nachträgliche Abrechnung Geschäftsgebühr bei PKH-Bewilligung
Antworten: 9
Zugriffe: 1833

Re: Nachträgliche Abrechnung Geschäftsgebühr bei PKH-Bewilli

Die in Vorbem. 3 Abs. 4 VV RVG vorgeschriebene Anrechnung der Geschäftsgebühr erfolgt auf die Regelvergütung des beigeordneten Rechtsanwalts nach §§ 13, 50 RVG nicht auf die PKH-Vergütung nach §§ 45, 49 RVG. Eine auf die Geschäftsgebühr nach Nr. 2300 VVRVG erhaltene Leistung hat der beigeordnete Rec...
von kordula32
25.09.2017, 15:53
Forum: Insolvenz
Thema: Kontopfändung im Insolvenzverfahren
Antworten: 3
Zugriffe: 493

Re: Kontopfändung im Insolvenzverfahren

Ein Neugläubiger in der WVP kann uneingeschränkt nach § 294 Abs. 1 InsO vollstrecken -mit Ausnahme der an den Treuhänder abgetretenen Bezüge (§ 287 Abs. 2) Der pfändbare Betrag beim Arbeitgeber wird ggf. schon abgetreten sein, so dass nur insolvenzfreies Guthaben überwiesen wird. Geschäftskonto eine...