Die Suche ergab 12434 Treffer

von Adora Belle
09.12.2019, 11:53
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: KFA/Umgangs- Sorgerecht
Antworten: 9
Zugriffe: 74

Re: KFA/Umgangs- Sorgerecht

Naja, wenn in dem einen Verfahren das andere miterledigt wurde, dann muss schon zusammengerechnet werden. Leider trennen das die Gerichte oft nicht sauber, auch in den Protokollen.
von Adora Belle
09.12.2019, 11:03
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: Kosten dem Gegner nach Abzug von Beratungshilfe aufgeben?
Antworten: 4
Zugriffe: 49

Re: Kosten dem Gegner nach Abzug von Beratungshilfe aufgeben?

Na entweder die Gegenseite übernimmt die Kosten neben der Vergleichssumme, oder eben nicht. Wenn die Kosten von der Summe abgezogen würden, übernähme sie ja gerade nicht.

Ihr könnt ggf mit dem eigenen Mandanten ein Erfolgshonorar nach §4a vereinbaren.
von Adora Belle
09.12.2019, 10:27
Forum: Sonstige berufsbezogene Themen
Thema: Kosten dem Gegner nach Abzug von Beratungshilfe aufgeben?
Antworten: 4
Zugriffe: 49

Re: Kosten dem Gegner nach Abzug von Beratungshilfe aufgeben?

Warum glaubst Du, Du könntest der Gegenseite irgendwas "in Rechnung stellen"? Bei einem Vergleich trägt ja erstmal jeder seine eigenen Kosten, solange nichts abweichendes vereinbart ist.
von Adora Belle
07.12.2019, 12:16
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: KFA/Umgangs- Sorgerecht
Antworten: 9
Zugriffe: 74

Re: KFA/Umgangs- Sorgerecht

Gegenseitiges Nachgeben ist doch gar nicht nötig. Es werden ständig Einigungen zum Sorgerecht abgeschlossen. Und wenn die Einigung nur darin besteht, dass nach beidseitigen Anträgen auf alleinige Sorge letztlich alles beim alten bleiben soll.
von Adora Belle
07.12.2019, 12:14
Forum: Mehrwertsteuer-Fragen und -Themen
Thema: Ust. auf verauslagte Kosten eines ausländ. RAs?
Antworten: 6
Zugriffe: 343

Re: Ust. auf verauslagte Kosten eines ausländ. RAs?

Das ist doch aber immer so, wenn Ihr Auslagen vom Mandant erstattet erhaltet. Egal ob Inland oder Ausland. Wenn Ihr Fahrkarten mit 7% habt, rechnet Ihr die raus und berechnet 19% in der Rechnung an den Mandanten. Bei der 12,- € Übersendungspauschale zahlt Ihr selbst keine USt, der Mandant an Euch ab...
von Adora Belle
06.12.2019, 13:49
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Verfahrenskostenvorschuss für Antragsgegnerin im laufenden Scheidungsverfahren
Antworten: 1
Zugriffe: 31

Re: Verfahrenskostenvorschuss für Antragsgegnerin im laufenden Scheidungsverfahren

Du musst erst auffordern, und wenn der Gegner nicht zahlt, den eA-Antrag stellen. PKH dürfte mit eben der Begründung abgelehnt werden, dass ein Anspruch auf Kostenvorschuss besteht.
von Adora Belle
05.12.2019, 12:46
Forum: RVG bis 31.7.2013
Thema: Gebühr 3309
Antworten: 29
Zugriffe: 4257

Re: Gebühr 3309

Der Zeitraum ist egal, wenn die Angelegenheit nicht zwischendurch erledigt war, siehe §15 Abs.5 RVG. Nur bei erledigter Angelegenheit gilt der 2-Jahres-Zeitraum, da geht es aber um ganze Kalenderjahre, heißt die Gebühr würde bei letzter Tätigkeit im November 2016 + Erledigung erst dann neu entstehen...
von Adora Belle
05.12.2019, 08:25
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Erfolgshonorar trotz RS
Antworten: 5
Zugriffe: 41

Re: Erfolgshonorar trotz RS

Natürlich. Aber eben kein Erfolgshonorar.
von Adora Belle
05.12.2019, 00:00
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Erfolgshonorar trotz RS
Antworten: 5
Zugriffe: 41

Re: Erfolgshonorar trotz RS

Nein, geht nicht. Die Voraussetzungen stehen in §4a RVG. Du scheiterst hier schon daran, dass die Sache rechtsschutzversichert ist.

Der Mandant kann Dir höchstens was schenken. Über die berufsrechtliche und sonstige Einordnung mag sich jemand anderes Gedanken machen.
von Adora Belle
04.12.2019, 23:57
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Pflichtverreidigung
Antworten: 7
Zugriffe: 85

Re: Pflichtverreidigung

Du aber auch nicht. Der RPfl muss sich an die Beiordnung halten. Wenn da nix davon drinsteht, dass du auf Gebühren verzichtest, oder dass du den anderen Verteidiger vertrittst oder ablöst (was weiß ich, was man so schreibt, wenn man keinen Plan hat), dann hast Du alle Gebühren verdient. Auch GG und ...