Die Suche ergab 137 Treffer

von Refa-99
27.01.2021, 14:24
Forum: Rechtsanwaltsfachangestellten-Ausbildung
Thema: Entschädigung nach JVEG
Antworten: 2
Zugriffe: 62

Re: Entschädigung nach JVEG

Ich hab schon etwas recherchiert und im Büro auch im BeckOK Kostenrecht nachgeschaut und die meisten Fragen, die noch zusätzlich eingebaut waren, konnte ich damit auch ganz gut lösen. Zu den beiden Punkten hab ich aber nichts gefunden (wahrscheinlich sind die ziemlich praxisfern). Was ich aber im Re...
von Refa-99
27.01.2021, 13:06
Forum: Rechtsanwaltsfachangestellten-Ausbildung
Thema: Entschädigung nach JVEG
Antworten: 2
Zugriffe: 62

Entschädigung nach JVEG

Hallo, wir haben als Aufgabe einen Sachverhalt bekommen, bei dem eine nicht-anwaltlich vertretene Person einen Prozess gewonnen hat, einen KFA gestellt hat und wir jetzt aus Sicht des Rechtspflegers darüber entscheiden sollen (der Perspektivwechsel soll scheinbar didaktisch wertvoll sein) Ich würde ...
von Refa-99
26.01.2021, 10:28
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Abrechnungs Verwaltungsrecht Unterhaltsvorschussrecht
Antworten: 3
Zugriffe: 49

Re: Abrechnungs Verwaltungsrecht Unterhaltsvorschussrecht

Warum hast du zweimal Umsatzsteuer berechnet? Auch wenn zwei mal die PTP anfällt, würde ich am Ende nur einmal die Umsatzsteuer nehmen

Beim Streitwert würde ich den Betrag nehmen, der schlussendlich in dem Zeitraum gezahlt werden muss. Wisst ihr nicht, wie hoch der ist?
von Refa-99
25.01.2021, 12:26
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: KFA nach Vergleich
Antworten: 12
Zugriffe: 135

Re: KFA nach Vergleich

Kommt mE nach darauf an, welche Kosten des Mahnverfahrens du meinst, RA-Kosten könnt ihr mit aufnehmen. Wir schreiben da immer: Festsetzung gemäß ausgeurteilter Quote, die wissen dann, dass 90% berechnet werden müssen Der Kläger muss den Betrag nach Rechtskraft auch ohne Aufforderung zahlen, wenn ih...
von Refa-99
22.01.2021, 11:58
Forum: Mehrwertsteuer-Fragen und -Themen
Thema: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto
Antworten: 11
Zugriffe: 209

Re: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto

Die Vorgehensweise gefällt mir, das ist (auch für den Mandanten) nachvollziehbar und immer richtig. Dann werde ich das künftig so machen.
:thx
von Refa-99
22.01.2021, 11:56
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: 0,8 VG oder 1,3 GG
Antworten: 3
Zugriffe: 59

Re: 0,8 VG oder 1,3 GG

Kann gut sein, dass das von einer Versicherung beeinflusst wurde. Die haben dann auch weiter gesagt, dass der Mandant gegen die Schadenminderungspflicht verstößt, wenn er nicht den billigeren Klageauftrag erteilt usw. Ich dachte auch, dass das nicht sein kann, aber die Argumentation hört sich erstma...
von Refa-99
22.01.2021, 11:43
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: 0,8 VG oder 1,3 GG
Antworten: 3
Zugriffe: 59

0,8 VG oder 1,3 GG

Hallo zusammen, ich hab in etwas älteren Unterlagen eine Ansicht zum Kostenrecht gefunden, die auf den ersten Blick absolut nachvollziehbar ist, wir aber komplett anders gelernt haben. Weiß jemand, ob das so stimmt? Bsp. Verkehrsunfall, Schaden 5.000 Euro Wenn der Mandant sofort Klageauftrag erteilt...
von Refa-99
22.01.2021, 11:36
Forum: Mehrwertsteuer-Fragen und -Themen
Thema: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto
Antworten: 11
Zugriffe: 209

Re: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto

Das bedeutet, dass bei unterschiedlichen Steuersätzen brutto von brutto abgezogen werden muss?
von Refa-99
20.01.2021, 12:34
Forum: Mehrwertsteuer-Fragen und -Themen
Thema: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto
Antworten: 11
Zugriffe: 209

Re: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto

Okay, danke euch allen. Ich rechne nur ab und buche nichts, deswegen wusste ich nicht, welche steuerlichen und buchhalterische Folgen das hat
von Refa-99
19.01.2021, 17:00
Forum: Mehrwertsteuer-Fragen und -Themen
Thema: Anrechnung Vorschuss netto oder brutto
Antworten: 11
Zugriffe: 209

Anrechnung Vorschuss netto oder brutto

Hallo, wenn der Mandant einen Vorschuss auf die außergerichtlichen RA-Kosten gezahlt hat, rechne ich den dann brutto oder netto auf die Endabrechnung an? Oder ist das egal, weil das Ergebnis jedenfalls gleich ist? Bsp: Vorschuss 1.000 Euro netto + 119 Euro USt = 1.119 Euro brutto Endabrechnung 1: 2....