Die Suche ergab 12124 Treffer

von Anahid
23.01.2020, 12:30
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Auszahlung pfändbarer Beträge
Antworten: 2
Zugriffe: 83

Re: Auszahlung pfändbarer Beträge

Grundsätzlich bekommt immer erstmal Euer Mandant sein Geld, solange Du auch für den Mandanten vollstreckst und nicht z.B. die Vollstreckung ausschließlich aus einem KFB betreibst und alle Kosten von der RSV gezahlt wurden.
von Anahid
23.01.2020, 08:45
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Abrechnung Verwaltungsverfahren
Antworten: 13
Zugriffe: 2348

Re: Abrechnung Verwaltungsverfahren

Wenn Ihr gerichtlich bereits eine 1,3 VG erhalten habt, kannst Du jetzt nicht noch eine 1,3 GG für das Widerspruchsverfahren abrechnen, denn die GG ist auf die VG anzurechnen. Ich würde hier also nur noch eine 0,65 GG abrechnen. Die Aussetzung der Vollziehung ist eine gesonderte Angelegenheit. Geric...
von Anahid
22.01.2020, 12:32
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Gutachterkosten mit festsetzen lassen?
Antworten: 3
Zugriffe: 73

Re: Gutachterkosten mit festsetzen lassen?

Habt Ihr unter Eurem KFA stehen, dass alle weiteren Gerichtskosten hinzugesetzt werden sollen?
von Anahid
22.01.2020, 11:07
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Beweisverfahren Vergleich
Antworten: 5
Zugriffe: 53

Re: Beweisverfahren Vergleich

Wie gesagt bin ich der Meinung, dass der Streitwert der TG 5000 € beträgt.
von Anahid
22.01.2020, 10:45
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Beweisverfahren Vergleich
Antworten: 5
Zugriffe: 53

Re: Beweisverfahren Vergleich

Ach ja.....Beweisverfahren :patsch

Mit der 1,5 EG hast Du Recht, aber halt dann aus 10.000 €.

Bei der TG bleibe ich bei meiner Auffassung; nur über den gerichtlich anhängigen Teil kann eine TG entstehen. Für den nicht gerichtlich anhängigen Teil eben nicht, weil es vorgerichtlich keine TG gibt.
von Anahid
22.01.2020, 09:56
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Kostenerstattung Strafrecht
Antworten: 4
Zugriffe: 44

Re: Kostenerstattung Strafrecht

Ja, kann man.
von Anahid
22.01.2020, 09:52
Forum: RVG bis 31.7.2013
Thema: Gegenstandswert bei Streit um Heckenschnitt
Antworten: 12
Zugriffe: 2173

Re: Gegenstandswert bei Streit um Heckenschnitt

Gegenüber dem Mandanten ist immer mit MwSt abzurechnen. Ob bei der Gegenseite MwSt mit einzufordern ist oder nicht richtet sich danach, ob Euer Mandant vorsteuerabzugsberechtigt ist oder nicht.
von Anahid
22.01.2020, 09:50
Forum: RVG ab 1.8.2013
Thema: Beweisverfahren Vergleich
Antworten: 5
Zugriffe: 53

Re: Beweisverfahren Vergleich

Da ist aber mal so alles falsch, was geht. Gerichtlich anhängig sind 5.000. Also ist das was darüber hinaus geht (also weitere 5.000) nicht gerichtlich anhängig. Entsprechend wäre m.E. wie folgt abzurechnen 1,3 VG 5.000,00 0,8 VG 5.000,00 Abgleich § 15 RVG - höchstens 1,3 aus 10.000 1,2 TG aus 5.000...
von Anahid
22.01.2020, 08:58
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Falsche Angaben in einer VA
Antworten: 13
Zugriffe: 287

Re: Falsche Angaben in einer VA

Seh ich auch so. Geschäftskonten müssen nicht angegeben werden, wenn ich privat eine Vermögensauskunft abgebe. Es sei denn, ich benutze das Geschäftskonto für private Zwecke. Darum wird ja ausdrücklich danach gefragt, ob man Konten Dritter benutzt.
von Anahid
21.01.2020, 16:15
Forum: Zwangsvollstreckung
Thema: Falsche Angaben in einer VA
Antworten: 13
Zugriffe: 287

Re: Falsche Angaben in einer VA

Wenn Euer Mandant privat kein Konto unterhält und sein Gehalt in bar bezieht, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, wo das Problem liegt. :kopfkratz