Der Unterschied zwischen formellen Recht & materiellen Recht

Für Themen rund um die Berufsausbildung Rechtsanwaltsfachangestellte / Rechtsanwaltsfachangestellter. Bitte hier KEINE Fachfragen stellen, sondern dafür den richtigen Unterbereich wählen.
Antworten
Bluub.95
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 16
Registriert: 11.08.2011, 13:14
Beruf: RA-Fachangestellte

#1

13.09.2011, 09:29

Hey alle zusammen (:
und zwar hab ich mal ne dämliche Frage ..
der Unterschied zwischen dem formellen Recht & dem materiellen Recht ist welcher ?
also ich hab das jetz verstanden..
formelles Recht ist förmlich, heißt sie ist aufgeschrieben
und das materielle Recht... geht um ein Gegenstandt?
ist das so richtig ?

Tut mir leid wegen der dummen Frage.. :oops:
Aber :thx schonmaal im vorraus :D
naduh

#2

13.09.2011, 09:35

Schau mal, hier habe ich eine schöne Erklärung gefunden:

Mit materiellem Recht bezeichnet man das Recht, das die Regeln über Inhalt und Voraussetzungen von Ansprüchen enthält. Im Gegensatz dazu steht das formelle Recht (= Verfahrensrecht), dass die Regeln über die Durchsetzung der Ansprüche enthält.

Beispiel: Das BGB enthält einen großen Teil des materiellen bürgerlichen Rechts, in dem z.B. der Anspruch auf Kaufpreiszahlung geregelt ist. Die ZPO enthält dagegen das formelle Recht, das die gerichtliche Durchsetzung des Kaufpreisanspruches mittels einer Leistungsklage regelt.

Und noch was, es gibt keine dämlichen Fragen :)
Bluub.95
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 16
Registriert: 11.08.2011, 13:14
Beruf: RA-Fachangestellte

#3

13.09.2011, 09:41

schöne Erklärung :thx :thx :thx :D
Keksi
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 2
Registriert: 13.09.2011, 11:02
Beruf: RA-Fachangestellte

#4

13.09.2011, 11:14

Klasse, dass hatte ich erst letzte Woche als Thema in der Schule :mrgreen:

materielles Recht = Die Frage ob ein Anspruch besteht
formelles Recht = wie dieser Anspruch geltend gemacht werden kann

naduh tolle Erklärung, passt auch genau zu dem was die Lehrerin erzählt hat. Werde mir das mal noch dazu notieren. :)
RechtsKnecht
Forenfachkraft
Beiträge: 240
Registriert: 15.09.2011, 19:58
Beruf: Rechtsanwalt
Software: Advolux

#5

15.09.2011, 22:13

Andere Merkregel für die eher mathematisch denkenden:

Materielles Recht = Gibt an, wie es sein SOLL (z.B. Verkäufer muss Ware liefern)
Formelles Recht = So wird aus dem IST-Zustand (Verkäufer liefert eben nicht) der SOLL-Zustand (Verkäufer wird auf Leistung verklagt)
Benutzeravatar
Pepsi
...ist hier unabkömmlich !
Beiträge: 14265
Registriert: 28.05.2006, 19:33
Beruf: ReNoFa
Software: Phantasy (DATEV)
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

#6

17.09.2011, 11:20

auch gut:
materielles Recht: was ( z.B. BGB)
formelles Recht: wie (z.B. ZPO)
BrunettesDoitBetter
Foren-Azubi(ene)
Beiträge: 63
Registriert: 20.09.2011, 09:55
Beruf: RA-Fachangestellte

#7

20.09.2011, 14:26

ich hab mir das immer so gemerkt:

das formelle Recht dient der Durchsetzung des materiellen Rechtes
Ein Mann kann anziehen, was er will - er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau
-Coco Chanel-
Antworten