Zug um Zug Vollstreckung

Hier können alle Themen rund um die Zwangsvollstreckung besprochen werden. ZV mit Auslandsbezug bitte in die entsprechende Extra-Rubrik posten.
Antworten
Mandy-81
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 22
Registriert: 03.08.2016, 14:00
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: a-jur

#1

11.07.2018, 12:33

Hallo :wink1

Ich hab hier das Problem, dass ich einen Vergleich habe, nach dem der Gegner ein Fahrzeug Zug um Zug gegen Zahlung (unser Mandant) herausgaben muss. Es gibt keinen Annahmeverzug im Vergleich.
Was muss ich tun? Den Schuldner in Annahmeverzug versetzen? Aber wie? Immerhin hat der Schuldner das Fahrzeug :kopfkratz

:thx
Benutzeravatar
mücki
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 858
Registriert: 04.11.2009, 14:36
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: RA-Micro

#2

11.07.2018, 12:55

Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. Wilhelm Busch
Mandy-81
Foren-Praktikant(in)
Beiträge: 22
Registriert: 03.08.2016, 14:00
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: a-jur

#3

11.07.2018, 13:03

Danke

Aber bei den Ergebnissen wird immer davon ausgegangen, dass der Gegner das Fahrzeug bekommt und der Mandant das Geld.
Ich habe aber genau das umgekehrte Problem. Mandant will das Fahrzeug haben und Geld an den Gegner zahlen...
Benutzeravatar
mücki
Kennt alle Akten auswendig
Beiträge: 858
Registriert: 04.11.2009, 14:36
Beruf: ReNoFa (tätig als ReFa)
Software: RA-Micro

#4

11.07.2018, 14:02

Das mag ja sein, aber das System der In-Verzug-Setzung ändert sich nicht, du musst den Auftrag halt nur entsprechend anpassen.

Unabhängig davon, gibt es noch viel mehr Threads zu dem Thema, ich habe nur nicht alle kopiert.

Noch eine kleine Ergänzung: Die Suchfunktion im Forum ist leider nicht so toll. Ich arbeite immer mit einer Suchmaschine meiner Wahl. Das führt eigentlich immer zu Ergebnissen.
Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. Wilhelm Busch
Antworten