Aktuelle Zeit: 20.12.2014, 10:37

Ankündigung

Der Forenbetreiber und das FoReNo-Team wünschen allen Usern ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2015!

Bild

Welches PKH-Formular ?

In diesen Bereich können alle Beiträge und Fragen zu Prozesskostenhilfe, Verfahrenskostenhilfe und Beratungshilfe geschrieben werden.

Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#1  Beitragvon Skyline » 13.01.2014, 16:05

Hallo,
wenn man nachträglich einen Prozesskostenhilfeantrag zu einem Verfahren aus 2013 stellen möchte muss mann jetzt das neue oder alte Formular verwenden ?

LG
Skyline
Forenfachkraft
 
Beiträge: 192
Registriert: 01.03.2010, 17:33
Wohnort: Duisburg
Software: RA-Micro

Advertisement

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#2  Beitragvon Morgenmuffel » 13.01.2014, 16:09

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
Benutzeravatar
Morgenmuffel
Daueraktenbearbeiter(in)
 
Beiträge: 387
Registriert: 07.06.2011, 13:38
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#3  Beitragvon Pepples » 13.01.2014, 16:31

Da ihr jetzt den Antrag stellt, dürfte es keine Rolle spielen, von wann das Verfahren ist. PKH gilt immer erst ab Antragstellung. Streng genommen erst mit Vorlage der vollständigen Unterlagen zum Antrag. 8)
Ich hab keine Macken ... Bild ... das sind Special Effects!

Bild
Benutzeravatar
Pepples
Forenmoderatorin
Forenmoderatorin
 
Beiträge: 5426
Registriert: 10.08.2006, 14:09
Wohnort: NRW
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#4  Beitragvon Adora Belle » 13.01.2014, 16:31

Die neuen Formulare sind doch noch gar nicht beschlossen.

Nur zur Sicherheit - das Verfahren ist aber noch nicht beendet? Nachträgliche PKH gibt es nicht. Aber das weißt Du sicher.
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
 
Beiträge: 8856
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#5  Beitragvon 13 » 15.01.2014, 19:08

Adora Belle hat geschrieben:Die neuen Formulare sind doch noch gar nicht beschlossen.

Och, nehmen können wir sie trotzdem schon mal... :shock: :kopfkratz :mrgreen:

@ AB:
Mal am Rande: Ich kehre morgen erst aus dem Urlaub in den Dienst zurück und habe folglich aus der "Reformzeit" noch nix gesehen. Hast Du schon eine Bewilligung aus 2014 erwirkt? Mich interessiert, ob die Belehrung nach § 120a ZPO, wie "drüben" gelesen, (nur) im Antrag erfolgt oder ob diese auch Bestandteil des Bewilligungsbeschlusses ist.
~ Grüßle ~
BildBild Bild

Bild

Ich schlief und träumte, das Leben wäre Freude.
Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht.
Ich handelte und siehe, die Pflicht war Freude.
Tagore


Bild

Bitte keine Sachfragen per pN.
Nutze das Forum zum Vorteil aller!
Benutzeravatar
13
Northern Dino + CdW-Ehrenpräsident
NORTHERN DINO
 
Beiträge: 10653
Registriert: 02.04.2006, 20:36
Wohnort: Siehe Flagge
Beruf: Dibbel-Ribbel

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#6  Beitragvon Adora Belle » 16.01.2014, 09:16

Im Sinne von 2014 beantragt und 2014 bewilligt? Das noch nicht. So schnell schießen die Preußen nicht. :wink:

Ich hab eh schon festgestellt, dass die Beschlüsse sehr unterschiedlich ausfallen. Ich hab ja meist Familiensachen oder mal allgemeines Zivilrecht, da gibts auch keine Belehrungen und keine Begründung. Die Beschlüsse vom SG Berlin sind viel umfangreicher.

Sobald ich was neues hab, geb ich gern bescheid.
Benutzeravatar
Adora Belle
Golembefreierin mit Herz
 
Beiträge: 8856
Registriert: 14.03.2008, 14:17
Beruf: RAin

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#7  Beitragvon jojo » 16.01.2014, 10:38

Natürlich schießen die Preussen so schnell: Bisher ohne Hinweis auf 120a ZPO. Eine Änderung der PKH-Vordrucke habe ich mal förmlich angeregt, aber da müssen die Preussen wohl erstmal die Gewehre putzen.

Wie drüben geschrieben, informiere ich die Partei aber über die Verpflichtung, sobald die Liqui da ist.
Denn für immer Punk, will ich sein mein Leben lang,
Lieber Aussenseiter sein, als ein dummes Spiesserschwein... (WiZO Nanana)

Der Totenschädel lacht, die schwarzen Fahnen wehen... Viva St. Pauli ! SAM_177
http://www.youtube.com/watch?v=0M2mCKVoBrQ" target="blank
Benutzeravatar
jojo
Asi mit Niveu
 
Beiträge: 3224
Registriert: 26.09.2007, 14:07
Wohnort: Voerde
Beruf: manchmal Rechtspfleger

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#8  Beitragvon JSanny » 16.01.2014, 11:06

Ich habe eben in der Gerichtspost eine Bewilligung, Antrag aber auch aus dem alten Jahr, aber die Belehrung ist drauf.
__________________________________________
Wir wissen zwar, daß der Weg das Ziel ist, aber wollen wir den Weg auch? Wir haben Angst, auf dem Weg verletzt zu werden, doch dem müssen wir uns stellen, sonst werden wir nie wissen, ob der Weg sich gelohnt hätte. Ist man am Ziel und blickt zurück, ist man froh, daß man es gewagt hat!


"So ist das Leben," sagte der Clown und malte sich mit Tränen in den Augen ein strahlendes Lächeln ins Gesicht!
Bild


Lache das Leben an, und es knurrt zurück. Bild


Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
JSanny
JSanny
JSanny
 
Beiträge: 8038
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#9  Beitragvon elise98de » 16.01.2014, 11:09

Wir haben gestern einen Beschluss bekommen. Antrag ist aus dem alten Jahr, Bewilligung ist nach neuem Recht mit Ratenzahlung und eine Belehrung, bis auf die übliche, ist nicht drauf.
Bild Hier bin ich. Bild Habt eine schöne Advents- und Weihnachtszeit! Bild
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Seele ist das Schiff,
die Vernunft das Ruder und
die Wahrheit der Hafen

(Türkisches Sprichwort)


------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Benutzeravatar
elise98de
Küchenengel und MiCdW
 
Beiträge: 1653
Registriert: 05.05.2009, 15:13
Wohnort: iTdA
Beruf: Refa
Software: RA-Micro

Re: Welches PKH-Formular ?

Beitrag-Nr.#10  Beitragvon jojo » 16.01.2014, 11:13

Na, dat dürfte dann in beiden Fällen falsch sein: Vor 2014 eingegangen = altes Recht = alte Berechnung = keine Belehrungspflicht, weil keine Mitwirkungspflicht.
Denn für immer Punk, will ich sein mein Leben lang,
Lieber Aussenseiter sein, als ein dummes Spiesserschwein... (WiZO Nanana)

Der Totenschädel lacht, die schwarzen Fahnen wehen... Viva St. Pauli ! SAM_177
http://www.youtube.com/watch?v=0M2mCKVoBrQ" target="blank
Benutzeravatar
jojo
Asi mit Niveu
 
Beiträge: 3224
Registriert: 26.09.2007, 14:07
Wohnort: Voerde
Beruf: manchmal Rechtspfleger

Nächste

Zurück zu PKH & Co. KG



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste