FoReNo.de

Forum und Portal für Rechtsanwaltsfachangestellte und Notarfachangestellte

ReNo-Forum ReNo-Portal
Aktive ThemenSucheRegistrieren
 
   
 


Benutzername:   Passwort:   Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden  

Aktuelle Zeit: 01.11.2014, 08:13




 
Suche im Thema:
Autor Nachricht
Verfasst: 29.06.2010, 08:00 - Thema: sofortige Beschwerde gegen ablehnenden PKH-Beschluss
Eine Frage:

Wir haben sofortige Beschwerde gegen einen ablehnenden PKH-Beschluss eingereicht.

Ich bin der Meinung, dass wir hier gegenüber dem Mandanten eine 0,5 Gebühr nach 3500 abrechnen können.

Chefin meint nein.

Wer hat Recht???

VG

Nicole


 Bitte beachte auch unseren Werbepartner. Vielen Dank!
 


Verfasst: 29.06.2010, 08:09 - Thema: sofortige Beschwerde gegen ablehnenden PKH-Beschluss
Du hast Recht.


Verfasst: 29.06.2010, 08:11 - Thema: sofortige Beschwerde gegen ablehnenden PKH-Beschluss
Hauptsache mal nein sagen oder? :roll:


Verfasst: 05.07.2010, 14:38 - Thema: sofortige Beschwerde gegen ablehnenden PKH-Beschluss
Ich hab jetzt so einen ählichen Fall.

Vor dem AG wurde die Verfahrenskostenhilfe abgelehnt.
Dann haben wir sofortige Beschwerde eingelegt
Das OLG hat beschlossen, dass der RA beigeordnet wird.

Was mache ich jetzt mit der 3305?

Gegenüber Mdt abrechnen oder das im PHK Formular mit reinnehmen? :oops:


Verfasst: 05.07.2010, 14:40 - Thema: sofortige Beschwerde gegen ablehnenden PKH-Beschluss
Die kannst du nur gegenüber dem Mandanten abrechnen. Eine Erstattung durch die Staatskasse erfolgt nicht.


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 [ 5 Beiträge ] 

Aktuelle Zeit: 01.11.2014, 08:13



ReNo-PortalReNo-ForumNeue BeiträgeSucheRegistrieren
Impressum - phpBB -
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de