FoReNo.de

Forum und Portal für Rechtsanwaltsfachangestellte und Notarfachangestellte

ReNo-Forum ReNo-Portal
Aktive ThemenSucheRegistrieren
 
   
 


Benutzername:   Passwort:   Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden  

Aktuelle Zeit: 31.10.2014, 07:47




 
Suche im Thema:
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Hallo! Kann mir jemand sagen wie sich der Gegenstandswert bei einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses berechnet? Glaube 3 Monate, bin mir aber nicht sicher...

Danke!!


 Bitte beachte auch unseren Werbepartner. Vielen Dank!
 


Richtig.letzter Bruttomonatslohn x 3


:zustimm Monte.


:dafuer


Gern geschehen.


§ 42 Abs. 4 GKG


Sorry?Hab da zwar grad nciht in den Paragraphen geuckt,aber was hat das GKG mit dem Gegenstandswert zu tun?Außer dass du da die Höhe der Gerichtskosten entsprechend dem Streitwert sehen kannst?


Richtig, dreifaches Monatsbrutto, § 12 Abs. 7 ArbGG.

Allerdings muss man auch Zulagen und Gratifikationen berücksichtigen, die Rechtsprechung besagt, dass das "durchschnittliche dreifache Monatsbrutto" anzusetzen ist.

Wenn der Mandant also Weihnachtsgeld und somit 13 Gehälter pro Jahr kriegt, muss man Monatsbrutto x 13 : 12 rechnen.


Ja gut.Von der Tatsache war ich mal ausgegangen bzw. hatte ich vorausgesetzt.


Hab ich mir schon gedacht, aber sicher ist sicher - bei uns im Kurs waren alle wild am notieren, als der Dozent das sagte, das scheint also nicht so ne weit verbreitete Information zu sein :D


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Aktuelle Zeit: 31.10.2014, 07:47



ReNo-PortalReNo-ForumNeue BeiträgeSucheRegistrieren
Impressum - phpBB -
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de