Aktuelle Zeit: 30.04.2017, 08:13

Signaturkarte: elektronische Signatur

In diesen Bereich gehören alle sonstigen Fragen zu Computer / EDV, die nicht in einen der software-spezifischen Bereiche passen.

Beitrag-Nr.#21  Beitragvon Lena » 08.02.2007, 13:21

Mir gehts genauso! Es läuft - mal mehr mal weniger. Wenns nicht gelaufen ist hing es bisher immer an der Technik oder an fehlerhaften Einstellungen oder so. Aber alles in allem funktionierts, auch wenns noch etxrem aufwendig ist und länger aufhält - wir in RLP dürfen ja z.B. nicht den EGVP-CLient nutzen sondern eine andere Software um das ganze ans Gericht zu schicken, und das hin- und her umstellen ist schon lästig *stöhn* Bin aber auch schon ganz gespannt auf die ersten "Ergebnisse"! :wink:
Liebe Grüße
Lena

******************************************
Man muss mich nicht mögen, kennen reicht ;-)
Benutzeravatar
Lena
Foreno-Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 08.09.2005, 12:27
Beruf: NoFaRe & Prädi mit Leib & Seele
Software: ProNotar

Advertisement

Beitrag-Nr.#22  Beitragvon Gast » 08.02.2007, 13:29

Ich habe erst 2 Anmeldung weggeschickt und habe auch schon eine Eintragungsnachticht bekommen und zwar in Papierform (es war eine Eintragung in Niedersachsen).
Ich konnte aber leider nur die beiden Anmeldung abschicken, bei den anderen klappte dass bis jetzt nie so richtig, so dass ich nach einige Fehlversuchen und Telefonaten mit der Störungsstelle aufgegeben haben und es in Papierform eingereicht habe...

Liebe Grüße
Sandra
Gast
 

Beitrag-Nr.#23  Beitragvon Lena » 08.02.2007, 13:31

Das mit den EN's in Papierform wird auch vorerst so bleiben... denn... die Gerichte haben eine längere Übergangsfrist als wir Notariate, bis wann die die technischen Voraussetzungen für den ELRV geschaffen haben müssen :patsch :nocomment
Liebe Grüße
Lena

******************************************
Man muss mich nicht mögen, kennen reicht ;-)
Benutzeravatar
Lena
Foreno-Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 08.09.2005, 12:27
Beruf: NoFaRe & Prädi mit Leib & Seele
Software: ProNotar

Beitrag-Nr.#24  Beitragvon Gast » 08.02.2007, 13:43

@Lena
Das wußte ich gar nicht. Ich dachte das würde jetzt auch alles über das Postfach elektronisch zurückgeschickt werden. Ich habe jeden Tag ins Postfach geguckt aber da war nichts drin. Als ich die EN in Papierform bekommen habe, habe ich das auf die Tatsache geschoben, dass es in Niedersachsen eingetragen wurde...

Hier heißt es dass die Unterlagen, die elektronisch eingereicht werden i. d. R. 3 Tage eher bearbeitet werden als die Unterlagen, die in Papierform eingereicht werden.
Gast
 

Beitrag-Nr.#25  Beitragvon Gast » 08.02.2007, 13:45

@Lena
Das wußte ich gar nicht. Ich dachte das würde jetzt auch alles über das Postfach elektronisch zurückgeschickt werden. Ich habe jeden Tag ins Postfach geguckt aber da war nichts drin. Als ich die EN in Papierform bekommen habe, habe ich das auf die Tatsache geschoben, dass es in Niedersachsen eingetragen wurde...

Hier heißt es dass die Unterlagen, die elektronisch eingereicht werden i. d. R. 3 Tage eher bearbeitet werden als die Unterlagen, die in Papierform eingereicht werden.
Gast
 

Beitrag-Nr.#26  Beitragvon amadeus » 08.02.2007, 16:56

oha, das wusste ich auch nicht... gucke jeden tag in mein postfach rein, und ist immer leer... dabei habe ich die erste anmeldung genau vor einem monat weggeschickt... und auch noch keine papiernachricht... von wegen 3 tage kürzere bearbeitungszeiten... eher 3 wochen längere...

wie macht ihr das eigentlich z. b. mit den handelsregisteranmeldungen? die werden ja eingescannt und als datei weggeschickt... was macht man mit dem original? in der handakte lassen, so dass es irgendwann mit der akte vernichtet wird? oder in die urkundensammlung nehmen an die stelle, wo wir früher nur eine kopie aufbewahrt haben?
mfg, amadeus
Benutzeravatar
amadeus
Forenfachkraft
 
Beiträge: 124
Registriert: 16.08.2006, 13:51
Wohnort: NRW

Beitrag-Nr.#27  Beitragvon Notargehilfe » 08.02.2007, 17:04

Nach Auskunft der hiesigen Rechtspfleger kann ich nur sagen: Das wird alles dauern. Die haben reichlich Mehrarbeit und mit unseren tollen Anmeldungen können die gar nicht so viel anfangen, zumindest derzeit.

Wir nehmen übrigens die Originale zur Urkundensammlung.

Grüße aus dem Rheinland
Notargehilfe
 

Beitrag-Nr.#28  Beitragvon Lena » 08.02.2007, 17:09

Yep, wir machen das auch so :zustimm

Wir scannen den Original Beschluss ein (also keine Ausfertigung wie ich oft schon von anderen gehört habe), nehmen die Original HR-Anmeldung in die Urkundensammlung (nebst Vermerk welche Abschriften erteilt wurden und Kostenstempel) und wir machen auch falls erf. die Original Satzungsbescheinigung mit ner Klammer an den Beschluss (einfach damit wir die später auch wieder finden wenn die Handakte schon vernichtet wurde)...
Liebe Grüße
Lena

******************************************
Man muss mich nicht mögen, kennen reicht ;-)
Benutzeravatar
Lena
Foreno-Inventar
 
Beiträge: 2881
Registriert: 08.09.2005, 12:27
Beruf: NoFaRe & Prädi mit Leib & Seele
Software: ProNotar

Beitrag-Nr.#29  Beitragvon Gast » 08.02.2007, 18:07

So werde ich das vermutlich auch machen, denn die Originale sollten ja nicht vernichtet werden. Aber ich muss immer erst gucken ob die Anmeldung durchgeht. Das ist bei mir zur Zeit noch wie Lotto spielen; mal geht sie durch und mal nicht... Ich hoffe das wird mit der Zeit besser!
Gast
 

Beitrag-Nr.#30  Beitragvon Majo » 12.02.2007, 16:27

Hallo

wir benutzen die Signaturkarte mit Phantasy zum Versenden von MBs. Ist äußerst Praktisch, geht alles online. Kein lästiges Ausdrucken oder Schreibmaschinengetippe mehr.
Benutzeravatar
Majo
Absoluter Workaholic
 
Beiträge: 1176
Registriert: 12.02.2007, 16:20
Wohnort: Mittelfranken
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Phantasy (DATEV)

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstige EDV-bezogene Themen



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste