Aktuelle Zeit: 18.07.2018, 21:24

Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

In dieses Forum gehören alle Themen, die keinem anderem Forum zugeordnet werden können.

Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#1  Beitragvon Refa_86 » 14.01.2018, 10:52

Hallo an alle,

ich brauche einmal euren Rat.

Ich fange am Montag eine neue Stelle bei einem Inkassobüro an. Vor über drei Monaten hatte ich mich zuvor beim Regierungspräsidium beworben und hatte dort ewig nichts mehr von denen gehört. Schließlich habe ich dann für letzten Freitag eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen. Ich bin aus Neugierde hingegangen. Das Gespräch verlief ziemlich gut. Nach dem Vorstellungsgespräch bin ich dann noch zur Arbeit gegangen (war mein letzter Arbeitstag) und am Abend als ich nach Hause gekommen bin, war auf meiner Anrufliste ein Anruf vom Regierungspräsidium aber ohne Nachricht. Jetzt frage ich mich natürlich, warum die mich am selben Tag nachmittags (das Vorstellungsgespräch war morgens) noch angerufen haben, ob sie sich schon entschieden haben, bzw. ich die Stelle evtl. bekommen habe. Eigentlich sollte ich erst am Mittwoch anrufen und nachfragen.

Morgen früh werde ich zurückrufen und nachfragen. Aber ich mache mir natürlich Gedanken was ich machen soll, wenn ich die Stelle beim RP bekommen sollte. Denn die Stelle beim Inkassobüro ist auch ziemlich toll. Beim RP wäre ich dann halt im öffentlichen Dienst angestellt und würde brutto nochmal 400 € mehr verdienen. Also schon eine Überlegung wert. Aber irgendwie hätte ich ein schlechtes Gewissen dem Inkassobüro gegenüber, weil diese echt total nett sind und ja jetzt auch Geld und Zeit in mich investieren und ich dann kommen würde und kündige. Andererseits ist dafür ja die Probezeit auch da um zu entscheiden, ob es passt oder nicht. Ich kann halt auch noch gar nichts zu der neuen Stelle sagen, weil ich ja erst morgen dort anfangen werde. Vielleicht gefällt es mir dort ja auf Anhieb so gut, dass ich dort nicht weg will. Und könnte ich beim RP am Telefon zusagen und erst mal ein paar Tage beim Inkassobüro gucken wie es läuft? Bis man den Vertrag dann unterzeichnet, dauert es ja sicher auch noch etwas Zeit. Oder ist das fies?

Was würdet ihr tun? Ich grübel schon das ganze Wochenende...

Vielen Dank schon mal für eure Antworten und noch ein schönes Wochenende :-)
Refa_86
Foren-Praktikant(in)
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.12.2016, 08:05
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: WinMacs

Advertisement

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#2  Beitragvon Sonnenkind » 14.01.2018, 11:37

Ich würde mir an deiner Stelle nicht den Sonntag verderben. Lass es auf dich zukommen. Sofern du bei dem Regierungspräsidium wirklich eine Zusage bekommst, kannst du dann immer noch agieren. Meiner Meinung nach hast du gegenüber dem Inkassobüro keinerlei Verpflichtungen.
Bild Liebe Grüße Sonnenkind Bild
Gestern: schon vorbei.
Morgen: kommt erst noch.
Heute: der einzige Tag,
den du in der Hand hast.
Heute musst du leben.
Heute sollst du glücklich sein.
(aus dem Buch meines Cousin K. Hartung)
Sonnenkind
...ist hier unabkömmlich !
 
Beiträge: 4672
Registriert: 15.05.2009, 08:36
Wohnort: Bayern
Beruf: Refa nunmehr: öffentl. Dienst

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#3  Beitragvon Schreibblitz » 14.01.2018, 13:07

Ich würde jetzt ganz normal bei dem Inkassobüro anfangen. Vielleicht gefällt es dir dort gleich so gut, dass sich die Stelle mit dem Regierungspräsidium gar nicht mehr stellt oder es gefällt dir dort gar nicht, dann kannst du immer noch während der Probezeit kündigen. Beim Staat können Einstellungen auch mal etwas dauern... Lass es also erstmal auf dich zukommen, was überhaupt der Zweck des Anrufes war. Ich würde mich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst, was sich nun bezüglich des Regierungspräsidiums ergeben hat bzw. wie es dir beim Inkassobüro gefällt. Schönen Sonntag noch!
SAM_169 LG Schreibblitz SAM_169
Schreibblitz
Absoluter Workaholic
 
Beiträge: 1261
Registriert: 22.07.2014, 09:02
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: RA-Micro

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#4  Beitragvon paralegal6 » 14.01.2018, 15:46

Ich fand es im Inkassobüro nicht so super. All die interessanten Sachen geben die an einen RA ab und man macht Emas und so Zeug, war da gleich wieder weg. Da ist aber jeder verschieden, aber jeden Tag das gleiche war nix für mich. Hast du denn beim rp einen Probetag gehabt?
Benutzeravatar
paralegal6
Kennt alle Akten auswendig
 
Beiträge: 896
Registriert: 07.09.2015, 14:47
Beruf: ReNo
Software: RA-Micro

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#5  Beitragvon Refa_86 » 14.01.2018, 18:02

Hallo paralegal6: Oh, das hört sich nicht so toll an... Ich hatte keinen Probetag beim RP, ist das so üblich? Die Stelle wäre in der Registratur, also keine Ahnung, ob es da sehr abwechslungsreich wäre...
Refa_86
Foren-Praktikant(in)
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.12.2016, 08:05
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: WinMacs

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#6  Beitragvon Refa_86 » 15.01.2018, 18:00

Habe heute die Zusage für das Regierungspräsidium bekommen. Gleichzeitig war heute mein erster Arbeitstag im Inkassobüro. Ich stehe nun zwischen zwei Stühlen. Bis jetzt gefällt es mir gut im Inkasso aber war halt nur ein Tag. Bis zum Ende der Woche wird mir der Arbeitsvertrag vom RP zugeschickt werden. Dann werde ich mich entscheiden müssen was ich mache. Im Moment neige ich ja dazu, die Stelle beim RP zu nehmen, weil ich schon immer in den öffentlichen Dienst wollte. Andererseits weiß ich natürlich nicht, was dort auf mich zukommen wird (also ob die neuen Kollegen auch so nett sein werden wie im Inkasso und ob mir die Arbeit dort gefallen wird) aber klar, das Risiko müsste ich dann halt eingehen.

Wenn nur mein schlechtes Gewissen gegenüber dem Inkasso nicht wäre. Fühle mich schlecht, weil ich irgendwie zweigleisig fahre.
Refa_86
Foren-Praktikant(in)
 
Beiträge: 27
Registriert: 14.12.2016, 08:05
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: WinMacs

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#7  Beitragvon Andy66 » 16.01.2018, 07:15

Mal ganz praktisch gedacht: Wie wahrscheinlich wäre es, wieder einen Job beim RP zu bekommen, wenn Du den ablehnst? Und wie wahrscheinlich ist es bei dem oder einem anderen Inkassobüro? Ich denke mal, Jobs im Inkassobüro werden öfter frei als beim RP.
Was man auch Gutes über uns sagen mag: Man sagt uns damit nichts Neues

(de la Rochefoucauld)
Benutzeravatar
Andy66
Forenfachkraft
 
Beiträge: 236
Registriert: 11.03.2013, 08:47
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: Advolux

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#8  Beitragvon Soenny » 16.01.2018, 07:49

Ich würde da nicht lange überlegen und die Stelle beim RP annehmen. Auch wenn es in der Reg ziemlich öde ist, du hast die Füße in der Türe und kannst dich intern jederzeit auf andere ausgeschriebene Stellen bewerben ;)
Satzzeichen sind keine Rudeltiere! (Autor: unbekannt)

Bei manchen Menschen ist es interessant zu sehen, wie das Alter den Verstand überholt hat! (Autor: A.G.)



Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Soenny
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 10029
Registriert: 21.02.2007, 11:07
Beruf: Bürovorsteherin
Software: RA-Micro

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#9  Beitragvon GVZ-Schickerin » 16.01.2018, 08:00

Soenny hat geschrieben:Ich würde da nicht lange überlegen und die Stelle beim RP annehmen. Auch wenn es in der Reg ziemlich öde ist, du hast die Füße in der Türe und kannst dich intern jederzeit auf andere ausgeschriebene Stellen bewerben ;)


Das sehe ich auch so. Öffentlicher Dienst ist immer noch ein sehr sicherer Job. Bei der Stadt zu arbeiten ist nun nicht das Schlechteste. Ich würde das auch vorziehen.
Liebe Grüße

Sylvia

SAM_173

Bild
Zeig deine Faust,
denn sonst wirst du geschlagen.
Dräng Dich vor
oder du wirst übersehn.

Willst du bestimmen,
statt andere zu fragen,
musst du lernen
über Leichen zu gehen.

"Aus Tanz der Vampire"
GVZ-Schickerin
Schuldnerschreck ;-)
 
Beiträge: 2313
Registriert: 14.01.2016, 15:59
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfin in einer Rechtsabteilung

Re: Brauche euren Rat bzgl. Jobangebot

Beitrag-Nr.#10  Beitragvon Memnoch » 16.01.2018, 20:55

Schließe mich dem an.

Hatte mich vor Jahren auch ´mal beim Inkasso beworben und sofort eine Zusage bekommen - das machte mich schon skeptisch. Genauso schnell ist man womöglich auch wieder ´raus. In einem weiteren Gespräch in einem anderen Laden stellte sich heraus, dass jeder jede Akte reihum bearbeitet - das wäre nichts für mich. Wenn ich mir die Forderungsaufstellungen etc. ansehe, die unsere geplagten Mdt. anbringen, habe ich eine Ahnung, wie sowas funktioniert.

Beim RP kannst Du Dich vermutlich auch zu einer anderen Stelle arbeiten. Soweit ich weiß, gibt es bei den Behörden auch interne Stellenausschreibungen, von denen ein Aussenstehender erst gar nichts erfährt.

Zweigleisig fahren? Was meinst Du, wieviele Arbeitgeber sowas machen? Da werden zuweilen drei für den gleichen Job eingestellt und nur der/die Beste überlebt die Probezeit. Und ob Du mit einem derart "ausgeprägten" Gewissen ausgerechnet im Inkasso gut aufgehoben wärst?!
Memnoch
Foren-Azubi(ene)
 
Beiträge: 87
Registriert: 24.09.2009, 18:56
Wohnort: Ruhrgebiet
Beruf: RA-Fachangestellte
Software: a-jur

Nächste

Zurück zu Sonstige berufsbezogene Themen



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

  • Advertisement