Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 11:45

Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Fragen rund um die neuen Rechtsanwaltsgebühren nach RVG ab 01.08.2013

Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#1  Beitragvon bluesky » 01.04.2015, 11:25

Hallo,

ich habe eine Frage zum Zivilrecht:

Klage wurde in 1. Instanz verloren, Mdt überlegt, ob er Berufung einlegt. Dazu wurde mit der Gegenseite ein Stillhalteabkommen geschlossen, Gegner bestellt sich erstmal nicht. Berufung wird eingelegt. Nach 2 Wochen will Mdt doch keine Berufung durchführen. Der Gegner RA hat nun keine Gebühren verdient, fallen in diesem Falle aber Gerichtskosten an?

VG Danke!
Benutzeravatar
bluesky
Foren-Praktikant(in)
 
Beiträge: 46
Registriert: 05.05.2007, 09:19
Wohnort: Frankfurt
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfe
Software: Andere

Advertisement

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#2  Beitragvon niva » 01.04.2015, 11:27

Nr. 1222 KV GKG
Wenn mein Kater das kann, kann ich das auch. Ich setz mich jetzt in einen Pappkarton und bin einfach glücklich.
Benutzeravatar
niva
Foreno-Inventar
 
Beiträge: 2539
Registriert: 27.02.2009, 19:57
Wohnort: Frankfurt am Main
Beruf: gepr. Rechtsfachwirtin
Software: Andere

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#3  Beitragvon Anahid » 01.04.2015, 11:39

bluesky würdest Du bitte noch Dein Profil um Deinen Beruf ergänzen? Ist bestimmt bei der Forenumstellung verloren gegangen; aber so hätte hier eigentlich niemand antworten dürfen (siehe Forenregeln).
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
 
Beiträge: 11398
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#4  Beitragvon bluesky » 01.04.2015, 14:49

Hallo,

habs geändert.

Ist hier aber nicht Nr 1221 KV GKG anwendbar, wenn noch keine Begründung vorliegt, also nur eine 1,0 Gebühr?
Benutzeravatar
bluesky
Foren-Praktikant(in)
 
Beiträge: 46
Registriert: 05.05.2007, 09:19
Wohnort: Frankfurt
Beruf: Rechtsanwaltsgehilfe
Software: Andere

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#5  Beitragvon Anahid » 01.04.2015, 17:09

Richtig, hier fällt eine 1,0 Gebühr nach 1221 GKG an.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
 
Beiträge: 11398
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#6  Beitragvon Liesel » 02.04.2015, 09:00

bluesky hat geschrieben: Der Gegner RA hat nun keine Gebühren verdient, ...


Wieso nicht?
LEBE DEN MOMENT

Nichts ist für immer und für die Ewigkeit.
Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein.
(UNHEILIG)
Benutzeravatar
Liesel
...ist hier unabkömmlich !
 
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2010, 13:47
Wohnort: tiefstes Erzgebirge
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#7  Beitragvon gkutes » 02.04.2015, 12:23

wegen dem Stillhalteabkommen kann der Gegner ja nichts geltend machen
WER FRÜH AUFSTEHT, IST NUR ZU FAUL UM AUSZUSCHLAFEN
Wie man sich füttert, so wiegt man =)
Benutzeravatar
gkutes
...ist hier unabkömmlich !
 
Beiträge: 10963
Registriert: 03.04.2007, 10:52
Wohnort: München
Beruf: RAFA
Software: AnNoText

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#8  Beitragvon Liesel » 02.04.2015, 12:38

Würde ich anders sehen.
LEBE DEN MOMENT

Nichts ist für immer und für die Ewigkeit.
Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein.
(UNHEILIG)
Benutzeravatar
Liesel
...ist hier unabkömmlich !
 
Beiträge: 14536
Registriert: 19.01.2010, 13:47
Wohnort: tiefstes Erzgebirge
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#9  Beitragvon gkutes » 02.04.2015, 12:42

bei einem Abkommen mit ausdrücklicher Zusage des Gegners, kann der keine Kosten geltend machen.
WER FRÜH AUFSTEHT, IST NUR ZU FAUL UM AUSZUSCHLAFEN
Wie man sich füttert, so wiegt man =)
Benutzeravatar
gkutes
...ist hier unabkömmlich !
 
Beiträge: 10963
Registriert: 03.04.2007, 10:52
Wohnort: München
Beruf: RAFA
Software: AnNoText

Re: Berufung Gerichtskosten Gegner bestellt sich nicht

Beitrag-Nr.#10  Beitragvon Anahid » 02.04.2015, 12:47

Nur weil der zusagt, sich nicht zu bestellen, heißt das doch nicht automatisch, dass der auch keine Kosten geltend macht. Aufgrund der mittlerweile wirklich klaren Rechtsprechung zum Anfall der 1,1 Gebühr sehe ich von solchen Anschreiben auch mittlerweile ab. Der braucht nur von dem Mandanten beauftrag zu sein, ihn im Berufungsverfahren zu vertreten; die Stillhalteabrede hat da keinen Einfluss auf den Anfall der Gebühr.
Jeder Tag ist ein Geschenk ... aber manche sind einfach grottenschlecht verpackt.
Benutzeravatar
Anahid
Hexe vom Dienst
 
Beiträge: 11398
Registriert: 22.02.2011, 10:41
Beruf: Rechtsfachwirtin
Software: RA-Micro

Nächste

Zurück zu RVG ab 1.8.2013



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 14 Gäste

  • Advertisement