Aktuelle Zeit: 21.11.2017, 22:19

Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Hier hinein gehören alle Themen rund um Büroorganisation, Büroverwaltung, Kanzleiorganisation etc.

Dein Verdienst als ReFa in Köln (Vollzeit)

1.475 € bis 1.599 €
10
16%
1.600 € bis 1.799 €
3
5%
1.800 € bis 1.999 €
3
5%
2.000 € bis 2.199 €
2
3%
2.200 € bis 2.399 €
8
13%
Mehr als 2.400 €
10
16%
Ich bekomme Sonderzahlungen (VWL, Jobticket etc.)
21
33%
Ich bekomme nur das Gehalt ohne Sonderzahlungen
6
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 63

Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#1  Beitragvon Mariposa2 » 29.04.2016, 21:15

*Ich habe den Text jetzt mal ums Wesentliche gekürzt ;)

Hallo ihr Lieben,

ich würde demnächst aus persönlichen Gründen nach Köln umziehen und mich dementsprechend zeitnah bei Kanzleien bewerben wollen. Bei vielen Inseraten sollen Gehaltsvorstellungen genannt werden. Ich bin mir aber extrem unsicher, was ich da angeben kann, ohne von vornherein aussortiert zu werden. Ich kenne auch das Durchschnittsgehalt als ReFa in der Ecke leider nicht.

Ich selbst arbeite seit 6 Jahren in einer ausschließlich arbeitsrechtlich orientierten Kanzlei und betreue dort ein Partnersekretariat. Ich verdiene derzeit 2.050 €, jedoch ohne Sonderzahlungen. Ich würde mich aufgrund der teuren Mieten und erhöhten Fahrtkosten aber ungern verschlechtern wollen, mich gleichzeitig aber auch nicht direkt durch meine üppigen Gehaltswünsche ins Abseits schießen wollen.

Für alle, die nicht öffentlich schreiben bzw. sich selbst nicht preisgeben wollen, sich aber trotzdem beteiligen möchten, habe ich die Umfrage erstellt. Bitte klickt einmal das Gehalt an UND ob ihr Sonderzahlungen bekommt. Vielen Dank :knutsch
Zuletzt geändert von Mariposa2 am 01.05.2016, 11:28, insgesamt 10-mal geändert.
Benutzeravatar
Mariposa2
Daueraktenbearbeiter(in)
 
Beiträge: 311
Registriert: 26.06.2008, 17:47
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

Advertisement

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#2  Beitragvon Fräulein Fit » 29.04.2016, 22:10

Huhu

Also ich habe nicht alles gelesen. Ich selbst arbeite in Köln, allerdings in einer Rechtsabteilung. Meine Kollegin hat vorher in einer Kanzlei gearbeitet und meinte, sie hätte dort mehr verdient. Also kann ich dir sagen mit 2.200 Euro kann man in einer guten Kanzlei rechnen. Eigentlich aber 2.500 Euro. Kommt natürlich auf die Kanzlei drauf an.
Fräulein Fit
 

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#3  Beitragvon Mariposa2 » 29.04.2016, 22:19

Danke schon einmal für deine Antwort. Ich hab ja leider auch echt viel Text drumherum geschrieben ;)
Zuletzt geändert von Mariposa2 am 01.05.2016, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mariposa2
Daueraktenbearbeiter(in)
 
Beiträge: 311
Registriert: 26.06.2008, 17:47
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#4  Beitragvon Fräulein Fit » 29.04.2016, 22:54

Verunsichert sein ist nicht gut. Immer schön von sich überzeugt sein, dann klappt das alles ;-)
Fräulein Fit
 

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#5  Beitragvon Sputnik85 » 30.04.2016, 07:56

Puh, unglaublich was man in Köln so verdienen kann.
Ich wünsche dir viel Erfolg im neuen Job und würde mich freuen, wenn du man eine Rückmeldung gibst, wie die Bewerbungsphase so gelaufen ist!
:niveau
Deans Schrei Bild Pudding!!! Bild

Nein, ich bin nicht böse. Ich bin nur manchmal nicht ganz nett.

Mit mir ist gut Kirschen essen. Und Schokolade. Und Gummibären. Und Steak. Und Pommes. Und Pizza. Und Kuchen. Und auf Wunsch auch Eis.
Benutzeravatar
Sputnik85
liebenswerter Morgenmuffel
 
Beiträge: 3005
Registriert: 04.08.2010, 14:34
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: RA-Micro

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#6  Beitragvon Mariposa2 » 30.04.2016, 09:43

Ja, ich werde auf jeden Fall berichten.

Ich geben jetzt einfach 2.200,00 in "kleineren" Kanzleien mit bis zu 10 Anwälten an und 2.400 in größeren Kanzleien. Das hört sich für mich vernünftig an.
Zuletzt geändert von Mariposa2 am 01.05.2016, 11:09, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Mariposa2
Daueraktenbearbeiter(in)
 
Beiträge: 311
Registriert: 26.06.2008, 17:47
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#7  Beitragvon Laska » 30.04.2016, 10:35

Ich kann nur von mir aus berichten... ich bin seit 18 Jahren (ausgenommen Ausbildung) bei Anwälten tätig.

Für 2.200,00 € musst du etwas mehr Berufserfahrung mitbringen. ;)
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
Laska
dauerhaft urlaubsreif
 
Beiträge: 935
Registriert: 22.08.2015, 16:43
Wohnort: NRW
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#8  Beitragvon Fräulein Fit » 30.04.2016, 10:41

Ein Anwalt von uns kommt von CMS soweit ich weiß, ich denke mit 2.300 liegst du da ganz gut. Auch mit 'nur' 6 Jahren Berufserfahrung. Man muss sich halt nur gut verkaufen können ;-) und verhandeln kann man ja immer noch.
Fräulein Fit
 

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#9  Beitragvon Mariposa2 » 30.04.2016, 10:47

Es komnt ja auch immer darauf an, was sonst noch gezahlt wird. Ich kriege derzeit "nur" die 2.050 €, ohne VWL, 13. Gehalt, Fahrtkosten oder sonstiges. Bei vielen Inseraten werden aber Jobticket u.ä. angeboten, was dann auch noch mal einen Unterschied macht. Ich bin wirklich sehr gespannt, was in Köln so angeboten wird und ob ich da überhaupt großartig in Betracht komme ;)

Ich persönlich bin ja ohnehin ein Freund davon zu sagen, man vereinbart während der Probezeit einen Betrag x und wenn man dann weiter zusammenarbeitet und sodann in seinem Bereich richtig fit ist, kann man es ja erhöhen. So wurde es bei uns auch gemacht :).
Zuletzt geändert von Mariposa2 am 01.05.2016, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mariposa2
Daueraktenbearbeiter(in)
 
Beiträge: 311
Registriert: 26.06.2008, 17:47
Beruf: Rechtsanwaltsfachangestellte
Software: Advoware

Re: Gehaltsvorstellung - Bewerbung ReFa Köln

Beitrag-Nr.#10  Beitragvon Laska » 30.04.2016, 11:09

Man wird im Vorstellungsgespräch oft gefragt, wieviel man im alten Job verdient hat... danach richtet sich der neue Arbeitgeber offenbar auch. Es wäre evtl. auch hilfreich, den alten Lohn etwas höher anzusetzen.^^
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
Laska
dauerhaft urlaubsreif
 
Beiträge: 935
Registriert: 22.08.2015, 16:43
Wohnort: NRW
Beruf: ReFa
Software: RA-Micro

Nächste

Zurück zu Büroorganisation - Büroverwaltung



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement